BVB dreht 0:2-Rückstand gegen Inter Mailand

Bärenstarke Leistung und dabei zwei Treffer erzielt: Achraf Hakimi (Mitte) von Borussia Dortmund jubelt über seinen Siegtreffer gegen Inter Mailand zum 3:2.

BVB dreht 0:2-Rückstand gegen Inter Mailand

  • Borussia Dortmund - Inter Mailand 3:2 (0:2)
  • Deutliche Leistungssteigerung nach der Pause
  • BVB zieht in der Tabelle an Mailand vorbei

Mit einem Kraftakt in der zweiten Halbzeit hat es Borussia Dortmund am 4. Champions-League-Spieltag geschafft, einen 0:2-Rückstand gegen Inter Mailand in einen Sieg zu verwandeln. Die Mannschaft feierte am Dienstagabend (05.11.2019) einen 3:2 (0:2)-Erfolg, eroberte in der Tabelle der Gruppe F Platz zwei von den Italienern zurück und hat wieder aussichtsreiche Chancen auf die Qualifikation für das Achtelfinale. Vier Punkte aus den beiden Duellen mit dem FC Barcelona (27.11.) und Slavia Prag (10.12.) führen sicher in die K.o.-Runde.

"Es fühlt sich brutal gut an", sagte Torschütze Julian Brandt am DAZN-Mikrofon: "Wir wussten alle, wie wichtig das Spiel für uns war. Die Reaktion war absoluter Wahnsinn. Ich glaube, dass wir in der Entwicklung stecken und noch nicht alles passt. Wenn alles perfekt wäre, wäre es auch ein bisschen langweilig."

Mario Götze: "Haben sie nicht mehr atmen lassen" Sportschau 06.11.2019 02:00 Min. Verfügbar bis 06.11.2020 Das Erste

Solo von Martinez schockt BVB

Dortmund musste ohne seinen noch angeschlagenen Kapitän Marco Reus auskommen, der am Samstag in Wolfsburg (3:0) eine Kapselverletzung im Sprunggelenk erlitten hatte. Der BVB wurde bereits nach fünf Minuten eiskalt mit dem 0:1 erwischt: Nach einem Fehler von Dortmunds Manuel Akanji im Mittelfeld zog Lautaro Martinez von rechts in die Mitte, umkurvte Mats Hummels sowie Julian Weigl und schloss mit einem satten Linksschuss ab.

Dortmund fand gegen die italienischen Defensiv-Experten, die immer wieder früh attackierten, schwer ins Spiel. Die erste gute Möglichkeit hatte Mario Götze (18.), der nach einer Flanke von Achraf Hakimi aus etwa 12 Metern an Inter-Keeper Samir Handanovic scheiterte.

Vecino legt vor der Pause nach

Dortmund erhöhte zwar den Druck, erspielte zunächst aber keine zwingenden Chancen. Matias Vecino (40.) sorgte aber noch vor der Pause für den nächsten BVB-Nackenschlag, als er nach einer Flanke von rechts am Elfmeterpunkt völlig frei stand und zum 2:0 traf. Jadon Sancho (45.) hatte den Anschlusstreffer auf dem Fuß, doch Handanovic war bei dem Schuss aus sieben Metern zur Stelle. Ein Distanzschuss von Axel Witsel (45.+1) verfehlte sein Ziel knapp.

Hakimis Siegtor in der Livereportage

Sportschau 05.11.2019 00:46 Min. Verfügbar bis 05.11.2020 ARD

Wütende BVB-Angriffe nach der Halbzeitpause

Die zweite Halbzeit begann Dortmund mit viel Schwung. Nach einem sehenswerten Dortmunder Angriff drückte Akimi (52.) den Ball aus kurzer Distanz über die Line und ließ neue Hoffnung beim BVB aufkommen. Dortmund startete weitere wütende Angriffe und wurde mit dem 2:2 belohnt: Julian Brandt (64.) traf nach Zuspiel von dem für Götze kurz zuvor eingewechselten Paco Alcacer.

Der BVB drückte weiter auf das Mailänder Tor. Vier Minuten nach dem Ausgleich verpasste Witsel per Kopf die Führung. Besser machte es der an diesem Abend bärenstarke Hakimi (78.), der nach Doppelpass mit Sancho aus spitzem Winkel trocken zum 3:2 einschoss. Mailand rannte nach dem Rückstand noch einmal an, doch der BVB stand nun sicher.

Statistik

Fußball · Champions League · 4. Spieltag 2019/2020

Dienstag, 05.11.2019 | 21.00 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Bürki – Hakimi, Akanji, Hummels, N. Schulz – Witsel, Weigl – Sancho (82. Piszczek), Brandt, T. Hazard (88. Guerreiro) – M. Götze (64. Alcácer)

3
Wappen Inter Mailand

Inter Mailand

Handanovic – Godin, de Vrij, Skriniar – Brozovic – Candreva, Vecino (68. Sensi), Barella, Biraghi (66. Lazaro) – Lukaku (73. Politano), L. Martinez

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 L. Martinez (5.)
  • 0:2 Vecino (40.)
  • 1:2 Hakimi (51.)
  • 2:2 Brandt (64.)
  • 3:2 Hakimi (77.)

Strafen:

  • gelbe Karte Biraghi (1 )
  • gelbe Karte Skriniar (1 )
  • gelbe Karte Candreva (2 )
  • gelbe Karte T. Hazard (2 )

Zuschauer:

  • 66.099

Schiedsrichter:

  • Danny Makkelie (Niederlande)

Stand der Statistik: Dienstag, 05.11.2019, 22:54 Uhr

Stand: 05.11.2019, 22:51