Haaland in der Champions League: Rekordmann

Haaland in der Champions League: Rekordmann

Niemand hat in der Champions League in so wenig Spielen so viele Tore geschossen wie Erling Haaland. Und schon im nächsten Spiel könnte der BVB-Stürmer eine weitere Bestmarke knacken. Sein Weg in Bildern.

Haalands Jubel nach seinem Tor im CL-Achtelfinale gegen Sevilla am 17.02.2021.

Im Achtelfinal-Hinspiel von Borussia Dortmund beim FC Sevilla war Erling Haaland mit zwei Toren und einer Vorlage der Matchwinner beim 3:2-Erfolg für den BVB. Es waren seine Champions-League-Tore 17 und 18 in gerade einmal 13 Spielen. In der aktuellen Saison führt Haaland die Torjägerliste mit acht Toren vor Alvaro Morata (Juventus Turin), Marcus Rashford (Manchester United) und Neymar (Paris St.Germain) an, die alle jeweils sechs Treffer auf dem Konto haben.

Im Achtelfinal-Hinspiel von Borussia Dortmund beim FC Sevilla war Erling Haaland mit zwei Toren und einer Vorlage der Matchwinner beim 3:2-Erfolg für den BVB. Es waren seine Champions-League-Tore 17 und 18 in gerade einmal 13 Spielen. In der aktuellen Saison führt Haaland die Torjägerliste mit acht Toren vor Alvaro Morata (Juventus Turin), Marcus Rashford (Manchester United) und Neymar (Paris St.Germain) an, die alle jeweils sechs Treffer auf dem Konto haben.

Damit fehlt Haaland nur noch ein Tor zu einem Rekord: Denn 19 Champions-League-Tore vor dem 21. Geburtstag hat bislang nur Kylian Mbappé erzielt. Haaland wird erst am 21. Juli 21 Jahre alt. Schon im Rückspiel gegen Sevilla kann Haaland Mbappé einholen.

Sein erstes Champions-League-Tor schoss Haaland noch im Trikot des FC Salzburg. Am 27. November 2019 traf der Norweger im Alter von 19 Jahren beim 4:1-Sieg der Salzburger gegen KRC Genk. Dazu lieferte er auch noch eine Vorlage, dabei hatte er nur 28 Minuten auf dem Platz gestanden.

In sechs Champions-League-Spielen für Salzburg traf Haaland acht Mal, machte aber nur ein Spiel über 90 Minuten. Unter anderem traf Haaland bei der knappen 3:4-Niederlage beim FC Liverpool (Bild). Im Rückspiel gegen Genk schnürte Haaland seinen ersten Dreierpack. Außerdem traf er in zwei Spielen gegen den SSC Neapel drei Mal.

Im Winter 2019 folgte dann der Wechsel nach Dortmund. In der Champions League lief Haaland erstmals im Achtelfinale gegen Paris St.Germain für den BVB auf und traf beim 2:1-Sieg gleich doppelt. Weil der BVB das Rückspiel in Paris aber mit 0:2 verloren, schieden die Dortmunder aus. Trotz des frühen Ausscheidens beendete Haaland die Champions-League-Saison mit zehn Treffern auf Rang zwei der Torjägerliste. Nur Robert Lewandowski (15 Tore) traf häufiger.

Neue Saison, altes Muster: Auch 2020/21 trifft Haaland in der Champions League munter weiter. Nach einem Tor gegen Lazio Rom (1:3) stellte Haaland im am 28. Oktober im Heimspiel gegen Zent St. Petersburg (2:0) einen Rekord auf. Es war sein zwölftes Tor im erst zehnten Champions-League-Spiel. Das hatte vor ihm noch keiner geschafft. Der Bestwert lag zuvor bei neun Toren in zehn Spielen und wurde gehalten von Harry Kane, Simone Inzaghi und Sadio Mané.

In den zwei folgenden Spielen gegen den FC Brügge baute Haaland seinen Rekord mit insgesamt vier Toren sogar noch aus. Bei den beiden 3:0-Erfolgen des BVB traf Haaland jeweils zwei Mal und hatte damit 16 Tore nach zwölf Spielen auf dem Konto.

Die folgenden beiden Partien gegen Lazio und Zenit verpasste Haaland aufgrund eines Muskelfaserrisses.

Gegen Sevilla feierte er dann ein furioses Champions-League-Comeback. Seit der Saison 2019/20 hat Haaland also 18 Treffer auf dem Konto. Zum Vergleich: Lionel Messi traf für den FC Barcelona nur sieben Mal, ebenfalls in 13 Spielen. Cristiano Ronaldo traf acht Mal in 13 Spielen.

Stand: 18.02.2021, 13:14 Uhr