BVB-Fans boykottieren Montagsspiel

BVB-Fans boykottieren Montagsspiel

Die Einführung von Bundesligaspielen am Montag hat bundesweit für Fanproteste gesorgt. In Dortmund soll nun ein weiteres Zeichen gesetzt werden.

Das "Bündnis Südtribüne", ein Zusammenschluss von Fanklubs und Ultragruppen, kündigte am Freitag (12.01.2018) an, dem Heimspiel der Borussia gegen den FC Augsburg am 26. Februar fernzubleiben. "Schweren Herzens, aber aus Überzeugung haben wir uns dazu entschlossen, unsere Karten an diesem Tag verfallen zu lassen", hieß es in einer Stellungnahme.

Es sei "der Punkt erreicht, an dem die Grenze des Hinnehmbaren endgültig überschritten ist". Die Fans betonten dabei jedoch ausdrücklich, dass sich der Boykott "in keiner Weise gegen die Mannschaft" richte.

Bereits in der Vergangenheit hatten sich verschiedene Fanszenen gegen eine weitere Zerstückelung der Spieltage ausgesprochen. In dieser Saison finden erstmals fünf Montagsspiele statt.

Stand: 12.01.2018, 13:04