Dortmunds Pulisic wechselt im Sommer zu Chelsea

Dortmunds Christian Pulisic beim Torjubel

Dortmunds Pulisic wechselt im Sommer zu Chelsea

  • Pulisic-Wechsel nach Chelsea perfekt
  • US-Amerikaner bleibt bis zum Sommer beim BVB
  • Chelsea bezahlt 64 Millionen Euro Ablöse

Christian Pulisic verlässt Borussia Dortmund und wechselt zum FC Chelsea. Wie der BVB am Mittwoch (02.01.2019) mitteilte, haben sich beide Vereine auf einen Wechsel mit sofortiger Wirkung verständigt. Bis zum Ende der laufenden Saison leiht Chelsea den 20 Jahre alten US-Amerikaner aber an Dortmund aus.

"Die von Chelsea zu entrichtende Ablösesumme für Pulisic, dessen BVB-Vertrag Ende der kommenden Saison ausgelaufen wäre, beträgt 64 Millionen Euro", teilte der BVB mit. Eine Leihgebühr werde nicht fällig. Pulisic spielt seit 2015 für Borussia Dortmund.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

"Außerordentlich lukratives Angebot"

"Es war immer Christians großer Traum, in der Premier League zu spielen. Das hat sicher auch mit seiner amerikanischen Herkunft zu tun, und infolgedessen war es uns nicht möglich, seinen Vertrag zu verlängern", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. "Vor diesem Hintergrund haben wir uns dafür entschieden, ein - angesichts der geringen Vertragsrestlaufzeit - außerordentlich lukratives Angebot des FC Chelsea nun anzunehmen."

"Es ist ein Privileg, bei so einen legendären Klub unterzeichnet zu haben. Ich freue mich auf die harte Arbeit, um diese Mannschaft mit Weltklasse-Spielern zu unterstützen", wird Pulisic auf der Chelsea-Website zitiert.

Christian Pulisic wechselt auf die Insel

Sportschau 02.01.2019 00:47 Min. ARD

Engländern droht Transferverbot

Chelsea war offenbar an einer schnellen Entscheidung interessiert. Wegen der Verpflichtung von unter 18-jährigen Spielern droht ein mögliches Transferverbot der FIFA für die Sommer-Wechselperiode. Der jetzt vorgezogene Pulisic-Transfer bliebe davon unberührt.

Zweitteuerster Vereinstransfer

Pulisic ist nach dem ehemaligen Dortmunder Ousmane Dembélé (FC Barcelona/105 Millionen Euro), dem früheren Wolfsburger Kevin De Bruyne (Manchester City/75 Millionen Euro) und dem einstigen Leipziger Naby Keita (FC Liverpool/70 Millionen Euro) der viertteuerste Profi, der aus der Bundesliga ins Ausland wechselt.

Hazard als Pulisic-Ersatz?

Dem Vernehmen nach hat beim BVB die Suche nach einem Ersatz für Pulisic längst begonnen. Angeblich soll Thorgan Hazard die Lücke schließen. Der 25 Jahre alte Belgier steht bis 2020 beim Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach unter Vertrag. Für BVB-Coach Lucien Favre ist Hazard kein Unbekannter: Beim Wechsel des Außenstürmers 2014 auf Leihbasis nach Mönchengladbach war der Schweizer sein Trainer.

2018 - Auf und Ab im Fußball-Westen

WDR 2 Liga Live 22.12.2018 02:40 Min. WDR 2

Stand: 02.01.2019, 12:29