BVB gewinnt mitreißendes Spitzenduell gegen München

Bayerns David Alaba (l.) im Zweikampf mit Dortmunds Jadon Sancho.

BVB gewinnt mitreißendes Spitzenduell gegen München

  • Borussia Dortmund besiegt FC Bayern 3:2 (0:1)
  • Reus (2) und Alcácer erzielen die BVB-Treffer
  • Sieg der Favre-Elf aufgrund toller zweiter Hälfte verdient

Tabellenführer Borussia Dortmund hat am Samstagabend (10.11.2018) gegen Verfolger München in einer mitreißenden Partie 3:2 (0:1) gewonnen. Der Vorsprung auf die Bayern ist damit auf sieben Punkte angewachsen.

Die Bayern waren in Hälfte eins spielbestimmend. Die Borussia fand selten eine Lücke und kam nicht zu ihrem Tempospiel. Die Gästeführung durch das Tor von Robert Lewandowski (26.) war folgerichtig.

Halbzeit zwei beginnt mit Paukenschlag

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Reus wurde von Torwart Neuer elfmeterreif gefoult. Den Strafstoß verwandelte der Dortmunder selber (49.). Die Antwort der Bayern ließ nicht lange auf sich warten. Drei Minuten später kam der Ball über Umwege zu Joshua Kimmich, dessen Hereingabe erneut von Lewandowski zum 1:2 verwertet wurde.

Reus und Alcácer drehen das Spiel

Doch im Gegensatz zur ersten Hälfte ließ sich der BVB vom Gegentor nicht beeindrucken. Zunächst rettete Kimmich auf der Linie nach einem Reus-Schuss (59.). Dann verstolperte der eingewechselte Paco Alcácer nach toller Sancho-Vorarbeit freistehend (62.). Wieder nur zwei Minuten später verzog Reus aus zwölf Metern. In schwierigerer Position gelang ihm kurz darauf mit einer sehenswerten Direktabnahme das 2:2.

Hummels unzufrieden: "Haben Angriffe nicht unterbinden können"

Sportschau | 10.11.2018 | 01:53 Min.

Und es kam noch besser für die Westfalen. Nach einem tollen Zuspiel von Axel Witsel lief Alcácer alleine auf Neuer zu und brachte den BVB erstmals in Front (73.). Die Bayern kamen nur noch selten gefährlich vor das BVB-Tor. In der fünften Minuten der Nachspielzeit gelang Lewandowski zwar ein Tor, doch er stand einen halben Meter im Abseits. Danach kannte der Jubel beim BVB-Anhang keine Grenzen.

Fußball · Bundesliga · 11. Spieltag 2018/2019

Samstag, 10.11.2018 | 18.30 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Hitz – Piszczek, Akanji, Zagadou, Hakimi – Witsel, Weigl (46. Dahoud) – Sancho, Reus, Bruun Larsen (82. Delaney) – M. Götze (59. Alcácer)

3
Wappen Bayern München

Bayern München

Neuer – Kimmich, Boateng, Hummels (65. Süle), Alaba – Müller (82. S. Wagner), Javi Martinez, Goretzka – Gnabry (74. Sanches), Lewandowski, F. Ribéry

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Lewandowski (26.)
  • 1:1 Reus (49./Foulelfmeter)
  • 1:2 Lewandowski (52.)
  • 2:2 Reus (67.)
  • 3:2 Alcácer (73.)

Strafen:

  • gelbe Karte Weigl (1 )
  • gelbe Karte Akanji (1 )
  • gelbe Karte F. Ribéry (2 )
  • gelbe Karte Süle (1 )
  • gelbe Karte S. Wagner (2 )
  • gelbe Karte Hitz (1 )

Zuschauer:

  • 81.365

Schiedsrichter:

  • Manuel Gräfe (Berlin)

Stand: Samstag, 10.11.2018, 20:29 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Wappen Bayern München

Bayern München

Tore 3 2
Schüsse aufs Tor 4 3
Ecken 0 6
Abseits 1 5
gewonnene Zweikämpfe 95 66
verlorene Zweikämpfe 66 95
gewonnene Zweikämpfe 59,01 % 40,99 %
Fouls 4 8
Ballkontakte 641 780
Ballbesitz 45,11 % 54,89 %
Laufdistanz 125,48 km 123,22 km
Sprints 265 260
Fehlpässe 67 74
Passquote 84,27 % 86,45 %
Flanken 7 16
Alter im Durchschnitt 25 Jahre 27,9 Jahre

Stand: 10.11.2018, 20:53