Böllerwurf in Köln: Anklage erhoben

Böllerwurf in Köln: Anklage erhoben

Nach einer Böllerexplosion beim Derby 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach im September mit mehr als 20 Verletzten hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den mutmaßlichen Täter erhoben.

Dem 30-jährigen Mann werde das Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion und die Gesundheitsschädigung einer großen Zahl von Menschen vorgeworfen, sagte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulf Willuhn am Freitag. Damit droht dem Böllerwerfer eine Freiheitsstrafe von mindestens zwei Jahren.

Stand: 27.12.2019, 12:01