SC Paderborn gewinnt beim VfL Bochum

Der Bochumer Lukas Hinterseer (r) und der Paderborner Jamilu Collins kämpfen um den Ball

SC Paderborn gewinnt beim VfL Bochum

  • SC Paderborn gewinnt 2:1 in Bochum
  • Zolinski trifft nach 32 Sekunden
  • Bochums Baumgartner patzt vor dem 0:2
  • Hinterseers Treffer kommt zu spät für den VfL

Der SC Paderborn hat das Westduell gegen den VfL Bochum gewonnen und nähert sich den Aufstiegsplätzen. Das Team von Trainer Steffen Baumgart landete einen verdienten 2:1-Auswärtssieg. Die Treffer für den SCP erzielten Ben Zolinski und Sven Michel. Hinterseer traf für die Bochumer. Der Rückstand des SCP auf den Tabellendritten Union Berlin beträgt nun nur noch drei Punkte. Der VfL Bochum hat durch die Niederlage vorerst den Anschluss an die Tabellenspitze verloren.

Zolinski trifft nach 32 Sekunden

Gleich der erste Angriff der Gäste führte zum Tor. 32 Sekunden waren gespielt als Zolinski den Ball mit links ins Bochumer Tor schlenzte. Danach rannte der VfL dem Rückstand hinterher und hatten durchaus Chancen, den Ausgleich zu erzielen. Die beste Gelegengheit vergab Robert Tesche mit einem Kopfball an die Latte. Auf der Gegenseite verhinderte der Pfosten den zweiten Paderborner Treffer durch Michel (33.).

Baumgart: "Hätte auch 2:2 ausgehen können"

Sportschau 09.02.2019 01:44 Min. Verfügbar bis 09.02.2020 ARD

Baumgartner patzt beim Rückpass

Kurz vor der Pause war Michel dann erneut zur Stelle und diesmal auch erfolgreich. Einen schlampigen Rückpass von Bochums Verteidiger Dominik Baumgartner stibizte sich der Paderborner Angreifer, umkurvte VfL-Torhüter Manuel Riemann und schob zum 2:0 ein (45. +1). Das Bochumer Publikum verabschiedete das Heimteam mit Pfiffen in die Pause.

Riemann: "Das ist ein sehr ungerechtes Ergebnis"

Sportschau 09.02.2019 01:18 Min. Verfügbar bis 09.02.2020 ARD

Die Bochumer nahmen den Unmut der Fans als Ansporn, die zweite Halbzeit überlegen zu gestalten. Doch gefährlich wurden sie nur selten vor das Paderborner Tor. Robbie Kruse scheiterte an Gäste-Keeper Leopold Zingerle (63.). Ansonsten scheiterten viele Angriffe des VfL schon im Ansatz. Doch in der Schlussphase gelang Hinterseer dann doch noch der Anschlusstreffer. Chung Yong Lee verlängerte eine Flanke mit dem Kopf und am hinteren Pfosten musste der VfL-Angreifer den Ball nur noch über die Linie drücken (79.), stand dabei jedoch wohl knapp im Abseits. Die Bochumer rannten danach weiter an, doch die Gäste retteten den Sieg über die Zeit.

Mit 34 Punkten ist der SC Paderborn jetzt mit 34 Punkten Tabellenfünfter. Am kommenden Freitag (15.02.2019) treffen die Ostwestfalen daheim auf den Tabellenzweiten 1. FC Köln (39). Der VfL Bochum spielt einen Tag später beim FC Ingolstadt 04.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 21. Spieltag 2018/2019

Samstag, 09.02.2019 | 13.00 Uhr

Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

M. Riemann – Gyamerah, Baumgartner, Hoogland, Danilo Soares – Losilla, Tesche (61. S. Maier) – Kruse, Lee, Sam (68. Zoller) – Hinterseer

1
Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

Zingerle – Dräger, Schonlau, Strohdiek, Collins – Vasiliadis – Pröger (78. Antwi-Adjej), Klement (83. Gjasula), Tekpetey – Zolinski (59. Gueye), S. Michel

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Zolinski (1.)
  • 0:2 S. Michel (45.+1)
  • 1:2 Hinterseer (79.)

Strafen:

  • gelbe Karte Hinterseer (3 )
  • gelbe Karte Dräger (3 )
  • gelbe Karte Losilla (4 )
  • gelbe Karte Zingerle (1 )
  • gelbe Karte Tekpetey (6 )
  • gelbe Karte Gjasula (9 )
  • gelbe Karte Kruse (2 )

Zuschauer:

  • 16.033

Schiedsrichter:

  • Robert Kempter (Sauldorf)

Stand der Statistik: Sonntag, 24.02.2019, 16:23 Uhr

red | Stand: 08.02.2019, 17:08