Arminia Bielefeld verkauft Stadion

Arminia Bielefeld verkauft Stadion

  • Fußball-Zweitligist plant Stadion-Verkauf
  • Investoren-Gruppe kommt aus OWL
  • Kaufsumme auf zehn Millionen Euro geschätzt

Eine Investorengruppe aus Ostwestfalen wird die Arena offenbar als Eigentümer übernehmen. Ein Vertrag soll schon im November unterzeichnet werden. Das sagte ein Vereinssprecher dem WDR Studio Bielefeld.

Dr. Oetker unter den Investoren

Unter den Investoren finden sich die Dr. August Oetker KG, die JAB Josef Anstoetz KG, die Gauselmann AG, die MöllerGroup, die Böllhoff-Gruppe sowie die DMG Mori AG. Die "Neue Westfälische" berichtete am Mittwoch zuerst über den geplanten Stadion-Verkauf.

Die Kaufsumme für die Arena wird auf etwa zehn Millionen Euro geschätzt. Mit dem Erlös könnte die Arminia einen Großteil ihrer finanziellen Verbindlichkeiten abbauen. Der Verein soll außerdem ein Rückkaufsrecht bekommen.

Die Verantwortlichen zeigten sich sehr zufrieden, dass alle Investoren aus Ostwestfalen-Lippe kommen.

Einzige Rasenhüterin im deutschen Profifußball in Bielefeld

KiRaKa 11.09.2018 00:45 Min. KiRaKa

lnw | Stand: 04.10.2018, 11:14