Jude Bellingham - Ehrgeiziger Alleskönner im Dortmunder Mittelfeld

Jude Bellingham von Borussia Dortmund jubelt nach seinem ersten Tor in der UEFA Champions League

Fußball | Champions League

Jude Bellingham - Ehrgeiziger Alleskönner im Dortmunder Mittelfeld

Von Cora Lanzerath

Bei Borussia Dortmunds 2:1-Erfolg bei Besiktas Istanbul hat auch Erling Haaland wieder getroffen. Matchwinner beim Auftakt in die neue Champions-League-Saison war jedoch ein anderer: Jude Bellingham.

Mit gerade einmal 18 Jahren ist Bellingham bereits Dreh- und Angelpunkt im zentralen Mittelfeld des BVB. Er erobert nicht nur zahlreiche Bälle, er hat auch das Gespür für kluge Pässe und Laufwege. Dazu glänzt Bellingham immer häufiger als Torschütze und Vorbereiter. Gegen Besiktas sammelte er bereits seine Saison-Scorerpunkte fünf und sechs.

Verdienter Sieg für Dortmund bei Besiktas: Die Audio-Highlights

Sportschau 15.09.2021 02:37 Min. Verfügbar bis 15.09.2022 ARD Von Armin Lehmann


Nach 20 Minuten war der englische Nationalspieler das erste Mal zur Stelle. Nach schöner Hereingabe von Thomas Meunier ließ er Ersin Destanoglu im Kasten der Istanbuler keine Chance. Es war ein Tor, das nicht nur die Führung des BVB sondern auch einen Rekord für Bellingham bedeutete.

Denn der ist jetzt mit 18 Jahren und 78 Tagen der jüngste Spieler, der in zwei Champions-League-Einsätzen in Folge getroffen hat. Damit löste er Frankreichs Weltstar Kylian Mbappé ab. Für Bellingham Ansporn, weiter Gas zu geben: "Ich will derjenige sein, der zum ersten Mal drei Tore in Serie erzielt", so der ehrgeizige Profi.

Physisch stark und abgeklärt

Bellingham hat kaum Schwächen: Seine physische Stärke ist auch im körperlich gut aufgestellten Kader des BVB außergewöhnlich. Dazu hat er eine ausgezeichnete Technik und ist für sein Alter bereits erstaunlich abgeklärt. All das zeigte er auch bei seiner Vorlage zum zweiten Dortmunder Treffer: Nach einem tollen Solo-Lauf über die linke Seite legte er Haalands neuntes Saisontor mustergültig auf.

Völlig zurecht wurde Bellingham von der UEFA zum "Player of the Match" gewählt. Die große Freude über seinen Gala-Auftritt zeigte sich kurz nach dem Schlusspfiff, als er seinem norwegischen Kollegen mitten in einem Fernsehinterview ein Küsschen auf die rechte Wange drückte.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Haalands Reaktion: Ein breites Grinsen - wohl eine Mischung aus Stolz und Verlegenheit. Anschließend holte der Stürmer jedoch zum großen Lob für das Dortmunder Mittelfeld-Talent aus: "Er ist unglaublich. Er ist erst 18, drei Jahre jünger als ich. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Er ist einfach großartig", so der Norweger.

Bellingham weckt Begehrlichkeiten

Bellingham wechselte 2020 aus der englischen zweiten Liga nach Dortmund. Der BVB überwies Birmingham City 23 Millionen Euro für das Talent. Schon in seiner Premieren-Saison brachte es Bellingham auf erstaunliche 45 Pflichtspiele für die Borussia.

Ein Ende seiner rasanten Entwicklung ist aktuell nicht abzusehen. Eine Tatsache, die auch anderen Klubs nicht verborgen bleibt. So sollen mit dem FC Liverpool, dem FC Chelsea und Manchester City gleich mehrere Premier-League-Schwergewichte um Bellingham werben.

Der BVB kann sich die Gerüchte unterdessen ganz entspannt anhören. Bellinghams Vertrag läuft noch bis 2025 - von einer Ausstiegsklausel ist nichts bekannt. So dürfen sich die Schwarz-Gelben sicher noch über einige Gala-Auftritte des Engländers freuen.

Stand: 16.09.2021, 10:57