Bayer besiegt München nach starker zweiter Hälfte

Leverkusens Jonathan Tah (M) und Bayerns Robert Lewandowski versuchen an den Ball zu kommen.

Bayer besiegt München nach starker zweiter Hälfte

  • Leverkusen besiegt den FC Bayern 3:1 (0:1)
  • Alle drei Bayer-Treffer fielen nach der Pause
  • Bailey, Volland und Alario trafen für die Werkself

Bayer Leverkusen hat in der Bundesliga ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Werkself gewann am Samstag (02.02.2019) gegen den FC Bayern München mit 3:1 (0:1). Alle drei Bayer-Tore fielen nach dem Wechsel.

Die Hausherren starteten mit viel Schwung, doch nach etwa zehn Minuten übernahmen die Münchener mehr und mehr die Kontrolle über die Partie. Die Pausenführung durch Leon Goretzkas Kopfballtor aus fünf Metern (41.) war folgerichtig. Fast hätte Robert Lewandowski noch einen draufgesetzt, doch der Pole stand bei seinem Tor kurz vor dem Wechsel hauchdünn im Abseits.

Live-Reportage der Tore - Bayer schockt Bayern

Sportschau 02.02.2019 01:53 Min. ARD

Nach dem Pausentee riskierte Bayer etwas mehr, ohne zunächst zu den großen Chancen zu kommen. Doch dann foulte Kingsley Coman Bayers Kevin Volland 25 Meter vor dem Münchener Tor. Den fälligen Freistoß verwandelte Leon Baileys sehenswert zum Ausgleich (53.).

Doch damit nicht genug: Mitchell Weiser legte zehn Minuten später nach rechts raus auf Karim Bellarabi, dessen Hereingabe Kevin Volland erreichte. Der reagierte cool brachte Leverkusen in Führung. Bayers Selbstbewusstsein stieg mit der Führung im Rücken, die Bayern wurden trotz des Rückstandes zwar nicht nervös und versuchten Druck aufzubauen. Doch es fehlte ein Leitwolf im Team der Gäste, so dass gefährliche Situationen die Ausnahme blieben.

Volland: "Überragende zweite Halbzeit gespielt"

Sportschau 02.02.2019 01:09 Min. ARD

Bayer blieb geduldig, und das zahlte sich aus. Nach einem Konter über Bellarabi und Brandt verwandelte Lucas Alario dann kurz vor Ende zur Entscheidung. Bayer verdiente sich den Sieg aufgrund einer eiskalten Chancenverwertung und einem konseqeunten Glauben an den Erfolg gegen die im Spielverlauf zunehmend bieder werdende Bayern.

Einziger Wermutstropfen: Leverkusen muss möglicherweise länger auf Kai Havertz verzichten. Der 19-Jährige zog sich eine Verletzung an der Hüfte zu. "Der wird sicherlich eine Weile ausfallen", sagte Leverkusens Sport-Geschäftsführer Rudi Völler.

Fußball · Bundesliga · 20. Spieltag 2018/2019

Samstag, 02.02.2019 | 15.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – Weiser, Tah, S. Bender, Wendell – Ch. Aranguiz – Havertz (45.+1 Baumgartlinger), Brandt – Bailey (84. Alario), Bellarabi (90.+2 Paulinho) – K. Volland

3
Wappen Bayern München

Bayern München

Ulreich – Rafinha (79. Sanches), Süle, Hummels, Alaba – Kimmich, Goretzka – Müller (74. Gnabry), James Rodríguez (77. Davies), Coman – Lewandowski

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Goretzka (41.)
  • 1:1 Bailey (53.)
  • 2:1 K. Volland (63.)
  • 3:1 Alario (89.)

Strafen:

  • gelbe Karte Bellarabi (3 )
  • gelbe Karte Ch. Aranguiz (2 )
  • gelbe Karte Kimmich (3 )
  • gelbe Karte Coman (1 )
  • gelbe Karte Wendell (3 )

Zuschauer:

  • 30.210

Schiedsrichter:

  • Tobias Stieler (Hamburg)

Vorkommnisse:

  • Tor (Bayern) zurückgenommen nach Videoentscheid auf Abseits (45.+4). Tor (Leverkusen) gegeben nach Videobeweis (89).

Stand der Statistik: Samstag, 02.02.2019, 17:29 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Wappen Bayern München

Bayern München

Tore 3 1
Schüsse aufs Tor 4 6
Ecken 7 4
Abseits 1 1
gewonnene Zweikämpfe 96 137
verlorene Zweikämpfe 137 96
gewonnene Zweikämpfe 41,2 % 58,8 %
Fouls 11 11
Ballkontakte 600 633
Ballbesitz 48,66 % 51,34 %
Laufdistanz 124,63 km 115,9 km
Sprints 302 234
Fehlpässe 69 66
Passquote 82,92 % 84,32 %
Flanken 7 14
Alter im Durchschnitt 25,5 Jahre 26,1 Jahre

Stand: 01.02.2019, 13:33