Wattenscheid: Can tritt überraschend zurück

Oguzhan Can

Wattenscheid: Can tritt überraschend zurück

  • Wattenscheids Aufsichtsratmitglied Oguzhan Can tritt zurück
  • Can investierte zuletzt siebenstelligen Betrag in die SG
  • Klub verpflichtet Bielefelds Torwart Baboucarr Gaye

Wie der Klub am Dienstag (23.07.2019) mitteilte, informierte Can den Vorstand am Mittag, "dass er sein Amt aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung niederlegt." Weiter heißt es, der Verein bedenke sich herzlich bei Can für die in den vergangenen eindreiviertel Jahren geleisteten Dienste und "insbesondere für dessen finanzielle Unterstützungen, mit denen er dem Verein mehrfach geholfen hat."

Der Rücktritt kommt für die SG wie aus heiterem Himmel und ist ein Rückschlag in den Bemühungen um das finanzielle Überleben. Der Klub stand in der vergangenen Saison mehrfach vor dem Aus. Wie Can selbst angab, hatte er einen siebenstelligen Betrag in den Verein investiert. Ohne diese Unterstützung wären im Lohrheide-Stadion die Lichter wohl längst aus.

Wie es in Wattenscheid nun weitergehen soll, wird sich in Kürze entscheiden. Die verbliebenen Aufsichtsratsmitglieder wollen in den nächsten Tagen zu einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung zusammenkommen, um über die Neubesetzung der Gremiumsspitze und die weiteren Schritte zu beraten.

Torwart Gaye kommt aus Bielefeld

Obwohl die Arbeit für Sportdirektor Peter Neururer und Trainer Farat Toku nun nicht leichter wird, versucht sich das Team Sport unbeirrt auf das erste Saisonspiel am Samstag beim SC Verl (14 Uhr) vorzubereiten. Gerade erst hatte die SG Torwart Baboucarr Gaye (21) von Arminia Bielefeld geholt (Vertrag bis 2020).

"Babou ist ein talentierter Torhüter, der alle Fähigkeiten mitbringt. Er hat in Bielefeld eine hervorragende Ausbildung genossen. Mit Florian und ihm haben wir ein junges, talentiertes Torhüter-Duo, in das wir vollstes Vertrauen haben", wird Toku in "Reviersport" (Dienstag) zitiert.

Fußball-Regionalliga: Die Liga der Bettler sport inside 06.02.2019 10:22 Min. Verfügbar bis 06.02.2020 WDR

Stand: 23.07.2019, 15:39