Haltern solidarisiert sich mit SG09-Fans - Neue Tabelle nach Rückzug

Die Tore zum Lohrheidestadion sind abgeschlossen - die SG Wattenscheid stellt den Spielbetrieb in der Regionalliga ein.

Haltern solidarisiert sich mit SG09-Fans - Neue Tabelle nach Rückzug

  • RL West: Solidaritätsaktion des TuS Haltern für SG09-Fans
  • Wattenscheider Rückzug hat Auswirkungen auf Tabelle
  • Verl steht nun alleine oben, RWE hat nun acht Zähler Rückstand

Der TuS Haltern am See solidarisiert sich mit den Fans der insolventen SG Wattenscheid 09. Alle Dauerkartenbesitzer der SG können bis zum Saisonende alle Regionalliga-Spiele des TuS kostenlos besuchen. "137 Jahre hat es gedauert, bis wir offiziell gegen Euch, SG Wattenscheid 09, spielen durften", heißt es in einem Facebook-Beitrag der Halterner von Mittwoch (23.10.2019). "Mit dem heutigen Tag tragen auch wir Trauer, da Fußball im Amateurbereich niemals finanziell, sondern immer sportlich entschieden werden sollte."

Ferner heißt es im Text des Viertligisten aus dem Kreis Recklinghausen: "Und, weil der Fußball im Pott auf Solidarität basiert, könnt ihr bis Ende der Saison die Regionalliga-Spiele von uns mit Eurer Dauerkarte kostenlos besuchen. Zeigt einfach bei unseren Heimspielen in Haltern am See oder Wanne-Eickel Eure Dauerkarte vor und Rolf lässt Euch umsonst rein." Haltern liegt etwa 40 Kilometer nördlich von dem Bochumer Stadtteilklub entfernt.

Rückzug hat Auswirkungen auf die Tabelle

Der Rückzug des ehemaligen Bundesligisten hat unmittelbare Auswirkungen auf die Tabelle. Alle Spiele wurden annuliert - was besonders für Rot-Weiss Essen und Aufsteiger SV Bergisch Gladbach bitter ist. Die Essener hatten gegen Wattenscheid am fünften Spieltag gewonnen (2:0), nun wurden die drei Punkte abgezogen.

Da Tabellenführer SC Verl zum Saisonstart gegen die Schwarz-Weissen 0:2 verloren hatte und auch auch der Zweite SV Rödinghausen jüngst nicht über ein 2:2 hinausgekommen war, verbucht der SCV nun keinen Punktabzug, der SVR muss nur mit einem Zähler weniger leben.

SC Verl jetzt alleiniger Spitzenreiter

Zuvor waren die beiden Klubs aus Ostwestfalen punktgleich, nun ist Verl mit 30 Punkten alleiniger Spitzenreiter. Rödinghausen folgt mit 28 Zählern. Und RWE rutschte nunmehr mit nun acht Punkten Rückstand auf Platz eins gar auf den vierten Rang zurück. Oberhausen hätte erst am Samstag gegen Wattenscheid gespielt, somit keinen Punktabzug zu beklagen, was RWO nun auf Platz drei hob.

SV09 verliert die Hälfte aller gewonnenen Punkte

Erst zweimal gewann Aufsteiger Bergisch Gladbach in dieser Spielzeit. Der eine Erfolg datierte vom 4. Spieltag mit dem 1:0-Auswärtssieg im Lohrheidestadion. Dieser Sieg ist nunmehr nichts mehr wert. Mit drei Punkten rangiert der SV am Ende der Tabelle. Immerhin: Der Klub steht nun nicht mehr ganz unten, denn durch den Rückzug stehen die Wattenscheider mit Null Punkten als erster Absteiger und Schlusslicht fest.

Folgende Klubs haben durch den Wattenscheider Rückzug Punkte verloren:

3 Punkte: Rot-Weiss Essen, Borussia Mönchengladbach U23, Alemannia Aachen, Sportfreunde Lotte, SV Bergisch Gladbach 09

1 Punkt: SV Rödinghausen, 1. FC Köln U21, Fortuna Köln, VfB Homberg

Der SC Verl, der Wuppertaler SV, der TuS Haltern am See und die U23 von Fortuna Düsseldorf hatten gegen die Wattenscheider verloren.

1974: Als Wattenscheid mit Bongartz erstmals an der Bundesliga schnupperte Sportschau 24.10.2019 01:21 Min. Verfügbar bis 24.10.2020 Das Erste

Stand: 24.10.2019, 11:42