Essener Jubel nach dem 2:0 durch Felix Bastians gegen den Wuppertaler SV.

RL West: Spitzenreiter Essen distanziert Wuppertal

Stand: 23.01.2022, 16:33 Uhr

Rot-Weiss Essen hat im Spitzenspiel gegen Verfolger Wuppertaler SV einen wichtigen Sieg eingefahren und den Verfolger damit distanziert.

RWE gewann am Sonntagnachmittag nach den frühen Toren von Isaiah Young (6.) und Felix Bastians (12.) bei einem Gegentor von Marco Königs (44.) mit 2:1 (2:1).

In der ersten Hälfte waren die Rot-Weissen klar überlegen und hätte deutlicher führen können. Der Anschlusstreffer kurz vor dem Wechsel fiel quasi wie aus dem Nichts.

Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichener, doch Tore fielen trotz Chancen auf beiden Seiten keine mehr. Am Ende gingen die Hausherren in einer rassigen Partie, die das Prädikat "Spitzenspiel" zurecht trug, als verdiente Sieger vom Platz.

Verfolger Münster und Köln nicht im Einsatz

RWE baute seinen Vorsprung auf den WSV, der bereits eine Partie mehr absolviert hat, nun auf vier Zähler aus. Verfolger bleiben Preußen Münster und Fortuna Köln, die beide an diesem Wochenende nicht auf den Plätzen standen. Münsters Spiel in Lotte sowie Kölns Partie in Ahlen waren wie auch zwei weitere Begegnungen abgesagt worden.

Neue Hoffnung für die Alemannia

Bereits am Samstag holte der Bonner SC beim 0:0 in Straelen einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Hoffnung im Tabellenkeller schöpft auch Alemannia Aachen nach einem 3:0 über den SV Lippstadt wieder. Rot-Weiß Oberhausen hat nach dem 0:1 bei der Reserve des 1. FC Köln nun kaum noch eine Chance, ins Aufstiegsrennen einzugreifen.