RL West: Essen weiter vorne, Münster und WSV bleiben dran

Spieler von Rot-Weiss Essen jubeln

RL West: Essen weiter vorne, Münster und WSV bleiben dran

Rot-Weiss Essen hat seine Spitzenposition in der Regionalliga West verteidigt. Wuppertal und Münster lauern weiterhin knapp dahinter.

Rot-Weiss Essen hat seine Tabellenführung in der Regionalliga West am Samstag des 16. Spieltages erfolgreich verteidigt. RWE kam zu einem verdienten 3:1 (2:0) gegen Kellerkind Lotte. Zlatko Janjic hatte per Elfmeter die frühe Chance zur Führung, vergabe diese aber (15.).

Essen blieb jedoch hochüberlegen - Simon Engelmann sorgte per Doppelschlag (35./37.) für eine beruhigende Pausen-Führung, Isaiah Young legte nach dem Seitenwechsel für Essen nach (50.). Cedric Euschen (72.) verkürzte für die Sportfreunde Lotte.

Münster siegt im Top-Spiel

Preußen Münster bleibt Spitzenreiter Rot-Weiss Essen allerdings auf den Fersen. Die Münsteraner gewannen das Top-Spiel der Regionalliga West gegen den Tabellen-Fünften Rot-Weiß Oberhausen mit 3:1 (2:1). Preußen Münster schaffte den Blitzstart: Nach drei Minuten sorgte Gerrit Wegkamp mit Hilfe des Innenpfostens für die frühe Führung. Nur zehn Minuten später legte der Stürmer per Kopf nach. Oberhausen brauchte rund 20 Minuten, um in die Partie zu kommen.

Anton Heinz ließ RWO nach einem direkten Freistoßtreffer wieder hoffen (24.). Nach der Pause waren gerade einmal 60 Sekunden gespielt, da schlug Preußen wieder zu: Thorben Deters staubte einen abgeprallten Schuss zum 3:1 ab. Davon erholte sich Oberhausen nicht mehr.

Wuppertal deklassiert Aachen

Auch der Verfolger aus Wuppertal gab sich keine Blöße - gegen Alemannia Aachen siegte der WSV deutlich mit 5:0 (2:0). Der Wuppertaler SV ging nach acht Minuten durch Marco Königs in Führung. Lion Schweers erhöhte kurze Zeit später für die Gastgeber (18.). Felix Backszat (57.),
Phillip Aboagye (80.) und Philipp Hanke (82.) machte den Kantersieg perfekt.

Fortuna Köln rutschte aufgrund des spielfreien Tages auf Rang vier ab, hat jedoch noch die Nachholpartie gegen die Reserve von Stadt-Rivale 1. FC Köln in der Hinterhand.

red | Stand: 13.11.2021, 10:36