Ein Münster-Spieler hält sich in Essen nach einem Böllerwurf die Ohren

Abgebrochenes Spiel gegen Münster: RWE legt Einspruch gegen Spielwertung ein

Stand: 14.03.2022, 17:37 Uhr

Rot-Weiss Essen hat Einspruch gegen die Wertung des Regionalliga-Spitzenspiel gegen Preußen Münster eingelegt. Das teilten die Münsteraner am Montag mit.

"Damit wird der Fall in nächster und gleichzeitig letzter Instanz vor dem Verbandsgericht entschieden werden. Ein Termin für die Verhandlung steht noch nicht fest", heißt es in einer Mitteilung der Preußen.

Das Spitzenspiel in der Regionalliga West zwischen Essen und Münster war am 20. Februar beim Stand von 1:1 abgebrochen worden, nachdem ein Böller aus dem Essener Fanblock in der Nähe der sich warm machenden Preußen-Spieler explodiert war und Münsteraner Spieler verletzt hatte.

Münster aktuell Tabellenführer

Das Sportgericht des WDFV unter der Leitung des Vorsitzenden Hubert Jung wertete das Spiel daraufhin mit 2:0 für Preußen. Sportlich hatte das große Auswirkungen. Mittlerweile haben die Münsterraner die Rot-Weissen in der Tabelle überholt und mit zwei Punkten Vorsprung als Spitzenreiter abgelöst. Allerdings hat RWE bislang drei Spiele weniger absolviert als der SCP.

No Sports!? Folge 43: Spielabbruch in der Regionalliga bei Rot-Weiss Essen

sport inside 22.02.2022 08:06 Min. Verfügbar bis 22.02.2027 WDR

Quelle: lt