Trainer Christian Neidhart steht nachdenklich an der Seitenlinie

Rot-Weiss Essen trennt sich von Trainer Neidhart

Stand: 05.05.2022, 13:59 Uhr

Rot-Weiss Essen hat sich am Donnerstag (5.5.2022) und damit zwei Spieltage vor Saisonschluss in der Regionalliga West von Trainer Christian Neidhart getrennt.

Rot Weiss Essen und Christian Neidhart gehen ab sofort getrennte Wege. Das bestätigte der Klub am Donnerstagmittag (05.05.2022). Sportdirektor Jörn Nowak wird bis zum Saisonende interimsweise als Teamchef fungieren, U19-Trainer Vincent Wagner soll ihn dabei unterstützen.

Nach der enttäuschenden Leistung beim Ligarivalen Wuppertaler SV im Niederrheinpokal und der verpassten Chance auf den Einzug in den DFB-Pokal sehen die Verantwortlichen offenbar keine Basis der Zusammenarbeit mehr. "Wir haben uns diese Entscheidung wahrlich nicht leicht gemacht, aber zuletzt ist die totale Überzeugung abhanden gekommen, unser Ziel in der bisherigen Konstellation erreichen zu können", sagte Marcus Uhlig, Vorstandsvorsitzender von RWE.

Volle Konzentration auf den Aufstieg

Auch, weil Aufstiegsfavorit RWE in der Meisterschaft seine gute Ausgangsposition im Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga verspielt hat. Aktuell liegen die Essener zwei Punkte hinter Preußen Münster auf Platz zwei, können den Aufstieg aus eigener Kraft nicht mehr schaffen und sind auf Schützenhilfe von der Konkurrenz angewiesen.

"Wir sind davon überzeugt, dass mit Jörn Nowak, Vince Wagner als Unterstützung sowie dem restlichen Trainerteam die totale Fokussierung Aller auf das Wesentliche gelingen wird. Das gesamte Team erhält für den Endspurt die maximale Unterstützung mit allem, was nötig ist", so Uhlig. Am kommenden Samstag tritt RWE beim SV Rödinghausen in Lotte an.

Quelle: jst/Red