RL West: Kampf um den Herbsttitel im direkten Duell

Spielen mit ihren Teams um die Herbstmeisterschaft in der Regionalliga West: Trainer Guerino Capretti (SC Verl, l.) und Enrico Maaßen (SV Rödinghausen).

RL West: Kampf um den Herbsttitel im direkten Duell

  • Letzter Hinrundenspieltag in der Regionalliga West
  • "Endspiel" um die Herbstmeisterschaft
  • Spitzenreiter Verl trifft auf Verfolger Rödinghausen

Über eine solche Konstellation am letzten Spieltag der Hinrunde freut sich jeder Fußballfan: Spitzenreiter SC Verl und Verfolger SV Rödinghausen spielen am Samstag (30.11.2019, 14 Uhr) im direkten Duell um die Herbstmeisterschaft in der Fußball-Regionalliga West.

"Wir bereiten uns akribisch auf dieses Top-Spiel vor", sagte SC-Trainer Guerino Capretti vor der Partie zum Abschluss der Hinrunde beim ostwestfälischen Nachbarn. Durch den 2:0-Erfolg im Nachholspiel gegen die U23 von Borussia Dortmund konnte Verl am Wochenende mit nunmehr 39 Punkten den bisherigen Tabellenersten Rödinghausen (37 Punkte) überholen.

"Wir haben um jeden Ball gekämpft, das war ein klasse Spiel", meinte Capretti, der seine Mannschaft auch gegen den SVR so auftreten sehen möchte. SVR-Coach Enrico Maaßen hatte mit seinem Team in der Liga spielfrei, musste aber im Verbandspokal ran. Die Aufgabe im Viertelfinale des Westfalenpokals beim Landesligisten SV Herbern löste seine Mannschaft mit 5:0 (2:0) souverän.

Rot-Weiss Essen will dranbleiben

Der Tabellendritte Rot-Weiss Essen (35 Punkte) mit Trainer Christian Titz musste sich bei dem mit Profi Nabil Bentaleb verstärkten Team von Schalkes U23 mit einem 0:0 begnügen und kann im Kampf um die Herbstmeisterschaft nicht mehr eingreifen. "Wir haben viele gute Möglichkeiten kreiert, die wir leider zu schlampig abgeschlossen haben. Wir sind enttäuscht", hatte sich der frühere Bundesliga-Coach Titz über die Nullnummer geärgert.

WSV kämpft um den Anschluss

RWE kann es am 17. Spieltag im Auswärtsspiel beim TuS Haltern allerdings nicht besser machen, da die Partie bereits abgesagt worden ist. Besser machen kann und muss es der Wuppertaler SV gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf. Mit einem Sieg würde der WSV die Abstiegsränge verlassen und an dem Nachbarn aus dem Rheinland vorbeiziehen. Eine Niederlage jedoch würde den Abstand zu den Nichtabstiegsrängen größer werden lassen.

Fußball-Regionalliga: Die Liga der Bettler sport inside 06.02.2019 10:22 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR

Stand: 24.11.2019, 17:16