BVB II siegt spät und rückt Essen auf die Pelle

Steffen Tigges

BVB II siegt spät und rückt Essen auf die Pelle

Borussia Dortmund II hat in der Regionalliga West den Druck auf Spitzenreiter Rot-Weiss Essen erhöht.

Während RWE am Sonntag nicht über ein 1:1 bei Alemannia Aachen hinauskam, feierte der BVB einen klaren 3:0-Erfolg beim SV Bergisch Gladbach.

Dabei sah es auch für die Essener lange gut aus. Sie kontrollierten größtenteils das Spielgeschehen und ließen hinten kaum etwas zu. Allerdings tat sich RWE in der Offensive schwer, so dass es bis zur 58. Minute dauerte, ehe Dennis Grote den Favoriten mit seinem Schuss aus rund 20 Metern in Führung brachte. Es war die Belohnung für eine erneut starke Leistung des Mittelfeldmotors.

Doch Aachen gab sich zu keiner Zeit auf und kam sieben Minuten vor dem Ende tatsächlich noch zum Ausgleich. Hamdi Dahmani profitierte von einem groben Abwehrpatzer und überlupfte RWE-Keeper Jakob Golz zum nicht unverdienten 1:1-Endstand.

Tigges macht Elfmeter-Patzer wett

Der BVB-Nachwuchs machte es dagegen zumindest vom Ergebnis her besser, auch wenn die Partie mit einem Dämpfer begann: Steffen Tigges verschoss schon nach fünf Minuten einen Elfmeter. Doch der Stürmer machte seinen Faux Pas eine Viertelstunde vor Schluss wieder gut.

Es war der Auftakt zu wilden 14 Minuten, in denen Dominik Wanner mit seinem Doppelpack das Ergebnis noch in die Höhe schraubte.

Zwar liegt Dortmund II in der Tabelle noch immer drei Punkte hinter RWE, allerdings hat Essen bereits zwei Spiele mehr absolviert.

Stand: 29.11.2020, 15:58