RL West: Essen gewinnt hitziges Topspiel in Münster

RWE-Torjäger Simon Engelmann bejubelt seinen Siegtreffer in Münster

Fußball | Regionalliga West

RL West: Essen gewinnt hitziges Topspiel in Münster

Die Regionalliga West hat einen neuen Tabellenführer: Rot-Weiss Essen ist durch den knappen Sieg im Spitzenspiel wieder Aufstiegsanwärter Nummer eins.

Am Dienstagabend (15.09.2021) setzte sich RWE am 7. Spieltag auswärts bei Preußen Münster mit 3:2 (0:2) durch und bewies nach einem Zwei-Tore-Rückstand bestechende Moral. Nachdem Thorben Deters die Münsteraner mit einem Doppelpack (19./27.) in Führung gebracht hatte, gelang RWE der Anschlusstreffer durch Kevin Holzweiler (49.). Wenig später besorgte Isaiah Young den Ausgleich für Essen (65.), bevor der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Stürmer Simon Engelmann kurz vor Schluss den Siegtreffer erzielte (87.).

Dadurch stieß Essen Preußen Münster vorerst von der Tabellenspitze. RWE führt das Klassement nun mit 15 Zählern aus sechs Partien an, dahinter rangiert Münster mit 14 Punkten nach sieben Spielen.

Nach dem Spiel kam es noch zu Fan-Ausschreitungen. 7.500 Zuschauer, darunter 800 Anhänger aus Essen, waren bei diesem sogenannten Risikospiel im Stadion. Die Gewalt ging nach Darstellung der Polizei vom Essener Fanlager aus.

Schalke II macht es gegen Ahlen spannend

Die Zweitvertretung des FC Schalke 04 schlug Rot Weiss Ahlen in einem wilden Schlagabtausch mit 5:3 (4:0). Zunächst sah alles nach einer klaren Angelegenheit aus: Sven Mende (23.), Marouane Balouk (25.), Diamant Berisha (38.) und Björn Liebnau (42.) brachten S04 deutlich in Front. Allerdings ließ Schalke Ahlen nochmal kommen. Jan Holldack (59.) und Andreas Ivan (60./81.) machten es auf einmal wieder spannend, bevor Daniel Kankam Kyerewaa den Deckel für Schalke draufmachte (88.).

Am Dienstagabend trennten sich außerdem der SC Wiedenbrück und Borussia Mönchengladbach II mit einem torlosen Unentschieden.

red | Stand: 14.09.2021, 22:33