Tabellenführer Rot-Weiss Essen muss sich mit Remis begnügen

Rot-Weiss Essens Sandro Plechaty (l.) wird von Wegberg-Beecks Norman Post abgegrätscht

Fußball | Regionalliga West

Tabellenführer Rot-Weiss Essen muss sich mit Remis begnügen

Das Aufstiegsrennen in der Regionalliga West bleibt spannend. Rot-Weiss Essen kommt gegen Kellerkind Wegberg-Beeck nicht über ein Remis hinaus, bleibt aber Erster.

Am Freitagabend brachte es RWE nur zu einem 1:1 (0:1)-Unentschieden beim FC Wegberg-Beeck. Im ersten Spiel des 17. Spieltags der Regionalliga West musste das Team von Trainer Christian Neidhart sogar erstmal einem Rückstand hinterherlaufen - Kevin Weggen hatte die Gastgeber früh in Führung gebracht (19. Minute).

US-Stümer Isaiah Young sicherte Essen immerhin noch den Ausgleich (64.). Im Anschluss schaffte es RWE jedoch nicht, die eigene Überzahl auszuspielen. Denn Wegberg-Beecks Muja Arifi hatte kurz nach dem Ausgleichstreffer den Essener Torschützen grenzwertig gefoult und dafür Gelb-Rot gesehen (70.).

Die Tabelle führt Rot-Weiss Essen nach wie vor an. RWE hat 38 Punkte auf dem Konto, dahinter lauern Preußen Münster (34), der Wuppertaler SV (33), Fortuna Köln (32) und Rot-Weiß Oberhausen (29). Die Essener Konkurrenz kann nun am Samstag nach dem RWE-Patzer wieder Boden auf den Ligaprimus gutmachen.

Stand: 19.11.2021, 21:20