RL West: Kein Sieger im Spitzenspiel Köln gegen Essen

Nico Brandenburger (Fortuna Köln)

RL West: Kein Sieger im Spitzenspiel Köln gegen Essen

Kein Sieger im Spitzenspiel der Regionalliga West: Fortuna Köln und Rot-Weiss Essen trennten sich im Spitzenduell des 8. Spieltages unentschieden. Münster feierte gegen Lotte einen klaren Sieg.

Vor 300 Zuschauern im Kölner Südstadion gab es am Samstag keinen Sieger. Das Spitzenduell zwischen Fortuna Köln und Rot-Weiss Essen endete 1:1 (0:1). Damit konnte keines der beiden Teams die U23 von Borussia Dortmund von der Tabellenspitze verdrängen.

Die Hausherren begannen schwungvoll und druckvoll. Allein: Eine echte Torchance wollte in der ersten Hälfte nicht herausspringen. Effektiver die Essener: Gleich die erste Möglichkeit nutzte Simon Engelmann nach Vorlage von Sandro Plechaty zur Gästeführung (18.).

Engelmann scheitert an Velichkov

Der Torjäger hätte eine Minute nach seinem gerade erst erzielten vierten Saisontreffer einen weiteren hinzufügen können, doch Fortuna-Keeper Martin Velichkov konnte zur Ecke abwehren. Nach 33 Minuten wäre auch er geschlagen gewesen, doch Essens Oguzhan Kefkir traf nur die Latte.

Verdiente Pausenführung für die Gäste

RWE hatte die Partie nach der Führung im Griff und ging mit dem knappen aber verdienten 1:0 in die Pause. Richtig gefährlich war es vor dem Tor von Daniel Davari im ersten Abschnitt nie geworden.

Das änderte sich schlagartig nach dem Wechsel. Es dauerte nur vier Minuten, da nahm sich Kölns Nico Brandenburger aus 20 Metern ein Herz und sorgte mit seinem schönen Treffer für das 1:1.

Davari pariert Löhdens Kopfballversuch

Doch die Elf von Christian Neidhart zeigte sich nicht irritiert von dem plötzlichen Ausgleich. In der Folge entstanden wenig Offensivaktionen auf beiden Seiten. Lediglich Jannik Löhden sorgte mit seinem Kopfball für Aufregung vor dem Essener Tor, doch Davari parierte (56.).

Es blieb äußerst spannend, beide Teams spielten auf Sieg. Doch außer einem Freistoß von Fortunas Franko Uzelac (79.), den Davari parieren konnte, wurde es vor beiden Toren in einer dennoch ansprechenden Viertliga-Partie nicht mehr gefährlich.

Münster schlägt Lotte deutlich

Preußen Münster hat am 8. Spieltag einen deutlichen 4:1 (2:1)-Sieg im Nachbarschaftsduell gegen die Sportfreunde aus Lotte gefeiert. Schon nach drei Minuten lagen die Adlerträger durch Marcel Hoffmeier in Front. Leon Damaj antwortete jedoch nach 16 Minuten mit seinem Treffer zum 1:1.

Niemeyer: "Ich erwarte eine Reaktion!" Sportschau 09.10.2020 01:21 Min. Verfügbar bis 09.10.2021 Das Erste

Fortan taten sich die Münsterander schwer, gingen aber noch vor der Pause durch Joshua Holtby erneut in Front (42.). Nach dem Wechsel aber machten die Preußen alles klar: Joel Grodowski (63.) und der gerade erst eingewechselte Benedikt Zahn (70.) sorgten für den klaren Erfolg.

Preußen jetzt auf Rang drei, BVB II bleibt oben

Durch den Sieg überholten die Westfalen die Fortuna aus Köln und liegen nun mit drei Punkten Rückstand zur Tabellenspitze auf Rang drei. Köln bleibt mit ebenfalls 14 Punkten Vierter.

An der Spitze bleibt die U23 von Borussia Dortmund, die gegen den FC Wegberg-Beeck mit 3:2 (1:1) gewann. RWE ist mit zwei Zählern Rückstand Zweiter.

Stand: 10.10.2020, 15:41