RL West: Essen holt Remis im Topspiel

Björn Schlottke vom SV Rödinghausen und RW Essens Alexander Hahn im Zweikampf

RL West: Essen holt Remis im Topspiel

  • 1:1 im Regionalliga-Spitzenspiel Rödinghausen gegen Essen
  • Essen bleibt damit Spitzenreiter
  • Kantersieg für SC Verl
  • Bereits am Freitag spielte Fortuna Köln gegen Oberhausen 3:3

Rot-Weiss Essen bleibt vorerst Spitzenreiter der Fußball-Regionalliga West. Die Essener holten im Spitzenspiel beim SV Rödinghausen am Samstag (17.08.2019) ein 1:1.

Engelmann und Kefkir treffen

Simon Engelmann hatte den als Tabellenzweiter angetretenen SVR in der 25. Minute vor 1.830 Zuschauern in Führung geschossen. Rot-Weiss Essen steckte nicht auf und kam kurz nach der Halbzeitpause zum Ausgleich: Oguzhan Kefkir schoss das 1:1 (47.). Danach gestaltete sich das Spiel offen, es blieb beim Remis.

RWE ist damit weiter Erster, hat aber auch ein Spiel mehr absolviert als die unmittelbar folgenden Teams Wuppertaler SV und SV Rödinghausen.

Kantersieg für Verl

Der SC Verl feierte den höchsten Sieg des Samstagnachmittags: Der SCV gewann beim SV Lippstadt mit 5:0 und betrieb damit Wiedergutmachung für das Aus im Westfalenpokal wenige Tage zuvor.

Drittliga-Absteiger Sportfreunde Lotte gewann beim 1. FC Köln II mit 3:1, mit dem gleichen Ergebnis siegte der Wuppertaler SV beim Aufsteiger VfB Homberg. Die übrigen Aufsteiger feierten Siege: Der SV Bergisch Gladbach 09 gewann 1:0 bei der SG Wattenscheid 09, der TuS Haltern bezwang Fortuna Düsseldorf II mit 2:0.

Torfestival bei Fortuna Köln gegen Oberhausen

Oberhausens Maik Odenthal (vorne) und Kölns Dreifach-Torschütze Roman Prokoph

Oberhausens Maik Odenthal (vorne) und Kölns Dreifach-Torschütze Roman Prokoph

Bereits am Freitag hatte Drittliga-Absteiger Fortuna Köln gegen RW Oberhausen 3:3 gespielt. Spieler des Spiels auf Seiten der Fortuna war Roman Prokoph, der alle drei Tore erzielte. Seine frühe Führung drehten die Oberhausener Raphael Steinmetz und Jannik Löhden noch vor der Pause.

Nach 55 Minuten aber war der Kölner Stürmer erneut zur Stelle. Vor dem Tor sträflich allein gelassen brachte er seine Mannschaft zurück ins Spiel. Nachdem Francis Ubabuike die Gastgeber in der 72. Minute erneut in Führung geschossen hatte, schien der erste Oberhausener Heimsieg der Saison zum Greifen nah. Doch Prokoph verdarb den Fans der Kleeblätter fünf Minuten vor dem Abpfiff doch noch die Party.

Das Remis war letztlich das gerechte Ergebnis für ein turbulentes Spiel, in dem beide Teams vor allem mit schnellen Angriffen über Außen den Weg nach vorne suchten.

Stand: 17.08.2019, 16:03