RL West: Fortuna Köln landet Big Point gegen RWO

Rot-Weiß Oberhausens Tim Stappmann (r.) wird im Zweikampf von Fortuna Kölns Roman Prokoph angegangen

RL West: Fortuna Köln landet Big Point gegen RWO

Am Freitagabend hat Fortuna Köln am 19. Spieltag der Regionalliga West in einem umkämpften Spiel mit Chancen auf beiden Seiten die Oberhand behalten und wichtige drei Punkte eingefahren.

Durch den knappen 1:0 (0:0)-Sieg über Rot-Weiß Oberhausen bleibt die Fortuna (30 Punkte) in Schlagdistanz zu Borussia Dortmund II (35) und Rot-Weiss Essen (38). Als Torschütze für Köln konnte sich nach der Partie Julian Günther-Schmidt feiern lassen, der in der 76. Spielminute den Treffer besorgte.

Erste Hälfte: Fortuna und RWO auf Augenhöhe

Bereits kurz nach Anpfiff der Partie musste Roman Prokoph am Boden liegend behandelt werden - doch er konnte weitermachen (1.). In der Anfangsphase erwischte Fortuna Köln anschließend den etwas besseren Start. Timo Hölscher vergab eine Schussmöglichkeit aus spitzem Winkel (3.), wenig später setzte Prokoph eine Direktabnahme weit über das Tor (17.).

Rot-Weiß Oberhausen hielt mit, machte jedoch selbst dann gegen Ende der ersten Hälfte aus eigenen aussichtsreichen Angriffsmöglichkeiten zu wenig. Es haperte noch am letzten Pass und der Abstimmung im Angriffsdrittel. RWO-Torhüter Robin Benz verhinderte mit einer Glanztat noch den Oberhausener Rückstand zur Pause (45.+2).

Erat lässt Großchance liegen, Prokoph auch

RWO-Trainer Mike Terranova wechselte zur zweiten Hälfte Stürmer Raphael Steinmetz für Mittelfeldmann Jan Wellers ein (46.). Die erste dicke Chance hatte jedoch ein anderer: Tugrul Erat vergab aus kurzer Distanz vor Fortuna-Keeper Kevin Rauhut (47.).

Oberhausen kam schwungvoll aus der Kabine, doch auch die Fortuna erspielte sich Chancen. Kölns Prokoph verpasste den Führungstreffer ebenfalls knapp (51.).

Dank Joker Owusu: Günther-Schmidt bricht den Bann

Zu Beginn der Schlussphase sah dann Fortuna-Akteur Timo Hölscher die Gelbe Karte und wurde sogleich ausgewechselt - für ihn kam Mike Owusu (71.). Köln erarbeitete sich zunehmend Spielvorteile und belohnte sich dann doch noch: Der eingewechselte Owusu erwies sich als Top-Joker und steuerte die Vorlage für Julian Günther-Schmidt bei, der zum 1:0 für die Gastgeber traf.

RWO stellte in der Folge um, Stürmer Sven Kreyer kam für Erat in die Partie (79.), außerdem ersetzte Shun Terada später noch Vincent-Louis Stenzel. Doch die Fortuna ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

FC Wegberg-Beeck festigt Platz im Tabellenmittelfeld

Auch im zweiten Spiel des Abends fiel nur ein Treffer. Der FC Wegberg-Beeck schlug die Sportfreunde Lotte mit 1:0 (0:0). Das Tor für Wegberg-Beeck erzielte Evangelos Skraparas (77.). Der Klub aus dem Kreis Heinsberg festigt damit seine Position im Mittelfeld der Tabelle und hat nun 21 Zähler auf dem Konto. Die Sportfreunde Lotte rangieren derweil mit nur 13 Punkten auf der Habenseite weiterhin im Tabellenkeller (Platz 18).

jti | Stand: 04.12.2020, 19:48