Preußen Münsters Spieler geht vom Feld

RL: Rödinghausen schiebt sich an Münster heran

Stand: 01.10.2022, 15:59 Uhr

Der SV Rödinghausen hat sich mit einem Sieg auf einen Punkt an Regionalliga-Spitzenreiter Münster herangerobbt. Das Münsteraner Spiel wurde abgebrochen.

Gleich mehrfach sprang am Samstag beim Spiel der Reserve von Schalke 04 gegen Tabellenführer Preußen Münster die Gewitterwarnanlage im Parkstadion an.

Gewitter sorgt für Abbruch bei Münsters Spiel

Schiedsrichter Marc Jäger aus Euskirchen blieb daher beim Stand von 1:0 für die Schalker keine Wahl - er unterbrach die Partie nach 26 Minuten, um sie wenig später abzubrechen. Vorher waren die Zuschauerränge bereits geräumt worden. Aufgrund der Wetterlage, die als höhere Gewalt zählt, wird die Partie höchstwahrscheinlich wiederholt. Zuvor hatte nach 23 Minuten Andreas Ivan die Gastgeber in Führung geschossen.

Alle anderen Partien konnten dagegen wie geplant zu Ende gebracht werden. Der erste Preußen-Verfolger Rödinghausen siegte trotz Rückstands noch mit 2:1 (1:1) gegen den Wuppertaler SV. Serhat Güler (5.) hatte den WSC früh in Führung geschossen. Damjan Marceta (27.) und Niklas Wiemann (58.) drehten die Partie.

Rückschlag für Kaan-Marienborn

Einen Rückschlag erlitt der Aufsteiger 1. FC Kaan-Marienborn. Der bisher so starke Neuling musste sich der Reserve von Fortuna Düsseldorf zuhause 1:3 (0:2) geschlagen geben. Tim Corsten (16.), Justin Seven (28.) und Jona Niemiec (51.) stellten die Weichen für Düsseldorf, Mats-Lukas Scheld erzielte den Ehrentreffer (67.).

Die anderen Sieger hießen 1. FC Köln II (3:2 gegen Wattenscheid) und SV Straelen (1:0 gegen Wiedenbrück), einzig beim 3:3 zwischen Mönchengladbach II und Bocholt gab es eine Punkteteilung.