Preußen Münster bekommt neue Trainingsplätze

Blick in das leere Stadion von Preußen Münster

Preußen Münster bekommt neue Trainingsplätze

  • Zwei neue Trainingsplätze für Preußen Münster
  • Stadt Münster hat Ausschreibung veröffentlicht
  • Verein will die Plätze für Nachwuchszentrum nutzen
  • Termin der Fertigstellung ist offen
  • Stadion-Sanierung schon lange Thema in Münster

Fußball-Regionalligist Preußen Münster bekommt zwei neue Trainingsplätze in der Nähe des eigenen Stadions. Die Stadt Münster veröffentlichte am Freitag (24.07.2020) eine Ausschreibung für das Projekt.

Die ausgeschriebenen Arbeiten zur Einrichtung der Baustelle sollen demnach Ende September beginnen. Wann die Trainingsplätze letztendlich fertiggestellt werden, ist offen. Mitte Mai hatte der zuständige Ausschuss der Stadt den Bau beschlossen.

Nutzung für Nachwuchsleistungszentrum

Die beiden Trainingsplätze entstehen entlang der Hammer Straße, südlich des Preußenstadions. Es handele sich um einen Kunst- und um einen Naturrasenplatz, teilte der Verein mit. Die Plätze seien "eine wichtige Voraussetzung für die Implementierung eines Nachwuchsleistungszentrums im Schatten des Preußenstadions", heißt es in der Mitteilung des Klubs, der Anfang Juli nach neun Jahren Drittklassigkeit wieder aus dem Profifußball abgestiegen war.

Stadion soll trotz Abstieg saniert werden

Ein anderes Bauprojekt ist schon seit Jahren ein großes Thema in Münster: der Umbau des maroden Preußenstadions. Dieses Projekt will die Stadt trotz Preußen-Abstieg aus dem Profifußball in die Regionalliga weiterverfolgen - 40 Millionen Euro sollen in die Sanierung des städtischen Stadions investiert werden.

Was bedeutet der Abstieg für Stadionpläne in Münster? Lokalzeit Münsterland 02.07.2020 02:27 Min. Verfügbar bis 02.07.2021 WDR Von Elena Burgwedel

Stand: 25.07.2020, 12:18