Peter Niemeyer neuer Sportdirektor bei Preußen Münster

Peter Niemeyer, Sportdirektor von Preußen Münster.

Peter Niemeyer neuer Sportdirektor bei Preußen Münster

  • Niemeyer tritt Nachfolge von Metzelder an
  • Der 36-Jährige war zuletzt in Enschede tätig
  • Neuanfang in der Regionalliga West

Während die Abstiegssaison für Preußen Münster rein gerichtlich betrachtet vielleicht noch in die Verlängerung geht, plant der Klub personell bereits für die kommende Saison. Am Samstag (18.07.2020) hat der Drittliga-Absteiger den ehemaligen Bundesliga-Profi Peter Niemeyer als neuen Sportdirektor vorgestellt.

Der langjährige Hertha-Profi tritt bei den Westfalen die Nachfolge von Malte Metzelder an, von dem sich die Preußen Anfang Juli getrennt hatten. Niemeyer erhält in Münster einen Dreijahresvertrag und soll den Neuanfang in der Regionalliga West vorantreiben. Zuletzt war er als Assistenztrainer beim niederländischen Erstligisten Twente Enschede tätig, wo er auch seine Karriere als Spieler begonnen hatte.

40 Kilometer von Münster entfernt aufgewachsen

"Preußen Münster ist ein großer Traditionsverein", sagte der nur 40 Kilometer von Münster entfernt aufgewachsene 36-Jährige: "Ich habe während meiner Karriere mit einem Auge immer ein wenig darauf geschaut. Jetzt gilt es, das, was in Schieflage geraten ist, wieder geradezurücken. Dazu muss man sicher nicht alles umkrempeln."

Passend dazu teilte das Bundesliga-Gründungsmitglied auch mit, dass mit Trainer Sascha Hildmann und Co-Trainer Louis Cordes weitgehend Einigkeit über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit herrsche.

Stand: 18.07.2020, 17:51