Peter Frymuth (l.) und Dr. Christos Katzidis heißen die Präsidenten der Fußballverbände Nieder- und Mittelrhein.

Wahlen FVN/FVM: Frymuth bleibt im Amt, Katzidis neu gewählt

Stand: 18.06.2022, 13:21 Uhr

Die Fußballverbände Niederrhein und Mittelrhein haben ihre Präsidenten für die neue Amtszeit gewählt. Peter Fyrmuth bleibt im Niederrhein im Amt, Dr. Christos Katzidis wurde beim Fußballverband Mittelrhein neu gewählt.

Dr. Christos Katzidis ist neuer Präsident des Fußball-Verbandes Mittelrhein (FVM). Die Delegierten aus den neun Fußballkreisen wählten den 52-jährigen Bonner am Samstag beim ordentlichen Verbandstag des FVM in der Sportschule Hennef einstimmig in das höchste Amt des siebtgrößten DFB-Landesverbandes.

Der FVM-Beirat hatte den 52-jährigen Bonner im Mai einstimmig als Kandidaten für die Nachfolge von Bernd Neuendorf nominiert, der nach seiner Wahl zum DFB-Präsidenten am 11. März 2022 sein Amt als Präsident niedergelegt hatte.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Frymuth geht in vierte Amtszeit

Während die Mittelrheiner nun einen neuen Präsidenten haben, bleibt am Niederrhein alles beim Alten: Peter Frymuth wurde auf dem ordentlichen Verbandstag 2022 des FVN ebenfalls am Samstag in der Duisburger Mercatorhalle von rund 200 Delegierten aus den 13 Fußballkreisen einstimmig für drei weitere Jahre zum Präsidenten gewählt.

Der Düsseldorfer geht damit in seine vierte Amtszeit. Beim Verbandstag 2013 war Peter Frymuth an die Spitze des Verbandes gewählt worden.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Quelle: FVM/FVN