Neuanfang mit zwei Highlights für Kölner Haie

Haie-Trainer Peter Draisaitl und drei Spieler.

Neuanfang mit zwei Highlights für Kölner Haie

  • Kölner Haie gehen mit runderneuertem Kader in die Saison
  • DEL Winter Game im Januar gegen Düsseldorf
  • Trainer Peter Draisaitl trifft auf seinen Sohn Leon

Die Kölner Haie gehen mit einem runderneuerten Kader in die am Freitag (14.09.2018) beginnende Saison und wollen die beiden letzten Spielzeiten vergessen machen, in denen jeweils im Viertelfinale der DEL-Play-offs Schluss war. Mit dem DEL Winter Game und einer Partie gegen die Edmonton Oilers erwarten den KEC zwei zusätzliche Highlights.

So lief die vergangene Saison

Im November trennte sich der Klub nach sechs Niederlagen aus acht Spielen und einer 2:6-Niederlage gegen München von Trainer Cory Clouston. Für ihn übernahm Haie-Legende Peter Draisaitl, der die Mannschaft auch in die neue Saison führen wird.

Als Tabellensechster qualifizierten sich die Haie nach einer Hauptrunde mit zahlreichen Aufs und Abs gerade noch direkt für die Play-offs. Dort war im Viertelfinale aber auch direkt Schluss. Gegen die Ice Tigers aus Nürnberg mussten sich die Kölner mit 2:4 geschlagen geben.

Wer kommt, wer geht?

Stolze 14 Neuzugänge ersetzen 13 Abgänge. Neu dabei sind der Torhüter Bastian Kucis (ESV Kaufbeuren/DEL2), die Verteidiger Christoph Eckl (Heilbronner Falken/DEL2), Morgan Ellis (Färjestad BK/SHL), Austin Madaisky (Leksands IF/HockeyAllsvenskan), Tobias Viklund (Yugra Khanty-Mansiysk/KHL) sowie die Stürmer Jason Akeson (Mora IK/SHL), Dani Bindels (Kölner EC/DNL), Colby Genoway (HC Slovan Bratislava/KHL), Marcel Müller (Krefeld Pinguine), Alexander Oblinger (Straubing Tigers), Robin Palka (Kölner EC/DNL), Steve Pinizzotto (EHC München), Fabio Pfohl (Grizzlys Wolfsburg) und Mike Zalewski (Straubing Tigers).

Mit Moritz Müller verlängerte ein Leistungsträger kurz vor Saisonbeginn seinen Vertrag, Müller wird das Team sogar als Kapitän anführen.

Neben Christian Ehrhoff, der seine Karriere beendete, verließen die Torhüter Daniar Dshunussow (unbekannt), Justin Peters (unbekannt), der Verteidiger Fredrik Eriksson (Straubing Tigers) und die Stürmer Alexandre Bolduc (unbekannt), Philip Gogulla (Düsseldorfer EG), Blair Jones (unbekannt), Nicolas Krämmer (Adler Mannheim), Travis James Mulock (Straubing Tigers), William Thomas (unbekannt), Eric Valentin (Grizzlys Wolfsburg) und Dylan Wruck (Straubing Tigers) den Verein.

Der Trainer: Draisaitls hohe Ansprüche

Peter Draisaitl, der im vergangenen November als Headcoach übernahm, trug erstmals auch die Verantwortung für eine komplette Vorbereitung der Saison und den von ihm eingeleiteten Umbruch. Nach einer zunächst holperigen Vorbereitung zog Draisaitl die Zügel an, doch zuletzt fand das neu formierte Team mehr und mehr zusammen und siegte unter anderem gegen Mannheim. Der anspruchsvolle Draisaitl, der mit den Haien endlich wieder ganz oben angreifen will, hat vor allem in der Defensive Luxusprobleme zu moderieren und setzt auf hohen, internen Konkurrenzdruck im Team.

Ausblick

Neben dem Kampf um die Play-off-Plätze erwarten die Haie zwei besondere Highlights in der kommenden Spielzeit. Am 12. Januar 2019 richtet Köln das DEL Winter Game aus. Gegner der Haie wird dann der rheinische Rivale Düsseldorfer EG sein.

Am 3. Oktober empfängt der KEC zudem im Rahmen der NHL Global Series Challenge die Edmonton Oilers. Dann trifft Haie-Trainer Peter Draisaitl auf seinen Sohn, Leon Draisaitl, der in der nordamerikanischen Profiliga für die Oilers aktiv ist.

Stand: 11.09.2018, 10:00

Weitere Themen

DEL | Tabelle

Team S P
1. Eisbären Berlin 0 0
1. Augsburger P. 0 0
1. Kölner Haie 0 0
1. Iserlohn Roost. 0 0
1. Krefeld Pinguine 0 0
  ...    
1. Düsseldorfer EG 0 0
1. Ping. Brem. 0 0
1. Nürnberg Ice T. 0 0