DEL - Krefeld verliert Torspektakel gegen Bremerhaven in Overtime

Krefelds Constantin Braun (vorne) im Zweikampf mit Christian Hilbrich

DEL - Krefeld verliert Torspektakel gegen Bremerhaven in Overtime

Von Jakob Halbfas

Die Krefeld Pinguine haben am Samstagabend gegen die Fishtown Pinguins Bremerhaven einen tollen Fight geliefert. Am Ende setzte sich der Favorit in einem Neun-Tore-Spiel in der Overtime durch.

Die Krefeld Pinguine haben auch das dritte Aufeinandertreffen gegen Bremerhaven verloren. Nach einem tollen Schlagabtausch verlor Krefeld 4:5 nach Overtime (1:1;2:2,1:1;0:1). Für Krefeld war es die fünfte Niederlage in Folge.

Krefeld Pinguine mit Blitzstart

Krefeld startete mutig und mit viel Tempo in die Partie. Es dauerte keine zwei Minuten ehe die Gastgeber durch Tom-Eric Bappert mit 1:0 in Führung gingen. Die Gäste aus Bremerhaven mussten sich nach dem Frühen Rückstand erst einmal neu sortieren und spielten dann nach einer Strafe von Lucas Lessio zum ersten Mal in Überzahl. Nachdem zunächst Krefelds Goalie Marvin Cüpper einen Schuss parieren konnte, erzielte Alexander Friesen kurz vor Ende des Poweplays den Ausgleich (11.).

Es entwickelte sich bis zum Ende des ersten Drittel ein offener Schlagabtausch mit 16:12 Schüssen aus Sicht der Krefelder und vielen geblockten Schüssen.

Turbulenter zweiter Durchgang mit vier Toren

Der zweite Durchgang begann mit einer Doppelchance der Bremerhavener Topreihe. Erst scheiterte Jan Urabas mit einem Handgelenksschuss an Cüpper, der auch den Nachschuss von Bremerhavens Topscorer Ziga Jeglic hielt (23.). Im direkten Gegenstoß hatte Krefelds Youngster Alexander Blank die Möglichkeit auf das 2:1, der 19-Jährige scheiterte jedoch an Fishtwon-Goalie Brandon Maxwell.

Zwei Doppelschläge innerhalb weniger Sekunden

Nur kurz darauf reagierte Cüpper erneut glänzend gegen Alexanfder Friesen (24.). Bremerhaven sorgte in dieser Phase für gewaltigen Druck und war drauf und dran in Führung zu gehen. Dann sorgte allerdings ein Krefelder Doppelschlag innerhalb von wenigen Sekunden für die erneute Krefelder Führung. Zunächst traf Krefelds Top-Torjäger Brett Olson in Überzahl zum 2:1 (26.). Olson blieb erst hängen, über Martins Karsums landete der Puck wieder beim 34-jährigen Angreifer. Nur 31 Sekunden später erzielte Lessio das 3:1 (26.). Nach einem Schuss von Maximilian Glässel konnte Niklas Postel die Scheibe hinter dem Bremerhavener Tor zurückgewinnen und auf den freien Lessio ablegen.

Wenig später brachte Lessio Jan Urbas nach einem Fehlpass in aussichtsreiche Position - wieder konnte Cüpper vereiteln (29.). Fünf Minuten darauf war Cüpper dann aber doppelt machtlos. Innerhalb von 46 Sekunden glichen die Gäste durch das zweite Bremerhavener Powerplaytor durch Urbas und einen satten Schuss von Stanislav Dietz aus (35.). Die Gäste blieben am Drücker, aber Krefeld hatte durch Martin Schymainski kurz vor Drittelende den nächsten Hochkaräter auf dem Schläger (39.)

Ausgeglichener Schlussabschnitt

Das dritte Drittel begann, wie das zweite aufgehört hatte. Bremerhaven nutzte gleich die erste Chance zur ersten Führung (43.). Nachdem Cüpper nach einem Schuss den Puck nicht festhielt, schob Niklas Andersen die Scheibe aus dem Rückraum in das Tor. Krefeld fiel nun allerdings nicht - wie sooft in dieser Saison - auseinander, sondern zeigte direkt eine Reaktion. Karsums erzielte nach Vorarbeit von Olson und Arthur Tianulin den 4:4-Ausgleich. Dabei blieb es auch nach 60 Minuten.

Für Krefeld ging es somit erst zum zweiten Mal in dieser Spielzeit in die Overtime. Kurz vor Ende der Overtime erzielte erneut Urbas den Siegtreffer für Bremerhaven (65.).

Statistik

Eishockey · DEL 19. Spieltag 2020/2021

Samstag, 20.02.2021 | 17.30 Uhr

Wappen Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine

Cüpper, Quapp – C. Braun, Sacher, Bindulis, Bappert, Gläßl, Mass – L. Braun, Olson, Karsums, Schymainski, Blank, Tianulin, L. Niederberger, Postel, Lessio, Shatsky, Petrakov, Klöpper, Buncis

4
Wappen Fischtown Pinguins Bremerhaven

Fischtown Pinguins Bremerhaven

Maxwell, Pöpperle – Dietz, Krogsgaard, Moore, Eminger, Alber, Fortunus, Stowasser – Urbas, Jeglic, Verlic, McGinn, Friesen, Andersen, Uher, Quirk, Hilbrich, Sykora, Gläser, Reisnecker

5

Fakten und Zahlen zum Spiel

Krefeld Pinguine Fischtown Pinguins Bremerhaven
Überzahl 4 Überzahlsituationen, 2 Tore 4 Überzahlsituationen, 3 Tore
Strafminuten 10 Min. 20 Min.

Strafen:

  • Lessio - 2 Min. - Haken
  • L. Braun - 2 Min. - Stockschlag
  • Andersen - 2 Min. - Check von Hinten
  • Andersen - 10 Min. - Check von Hinten
  • Alber - 2 Min. - Behinderung
  • Uher - 2 Min. - Unnötige Härte
  • C. Braun - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Jeglic - 2 Min. - Beinstellen
  • Shatsky - 2 Min. - Hoher Stock
  • Quirk - 2 Min. - Haken
  • L. Niederberger - 2 Min. - Stockschlag

Tore:

  • 1:0 (1:58) Bappert (Lessio, Schymainski)
  • 1:1 (10:48) Friesen (Andersen) PP1
  • 2:1 (25:09) Olson (Karsums, Sacher) PP1
  • 3:1 (25:40) Lessio (Postel, Gläßl)
  • 3:2 (34:12) Dietz (Urbas, Jeglic) PP1
  • 3:3 (34:58) Urbas (Jeglic)
  • 3:4 (42:55) Andersen (McGinn, Dietz)
  • 4:4 (47:23) Karsums (Olson, Tianulin) PP1
  • 4:5 (64:01) Urbas PP1

Schiedsrichter:

  • Marc Iwert, Aleksi Rantala,

Stand der Statistik: Samstag, 20.02.2021, 20:15 Uhr

Stand: 20.02.2021, 20:01