Sheppard sorgt für Kölner Sieg gegen Iserlohn in Overtime

Das erste Tor in der Partie Köln gegen Iserlohn: Landon Ferraro trifft für die Haie zum 1:0.

Sheppard sorgt für Kölner Sieg gegen Iserlohn in Overtime

Von Thorsten Rosenberg

Die Kölner Haie haben gegen die Iserlohn Roosters einen 3:2 (2:0, 0:1, 0:1, 1:0)-Sieg in Overtime eingefahren. James Sheppard sorgte am Dienstagabend mit seinem Treffer für zwei wichtige Punkte im Rennen um die Playoff-Plätze.

Die Haie begannen fulminant und zeigten eine gute Reaktion auf die enttäuschende 1:3-Niederlage gegen Schlusslicht Krefeld vom vergangenen Wochenende. Zwar war die Schuss-Statistik in einem flotten Spiel nach knapp fünf Minuten fast ausgeglichen, doch die Tore machten die Hausherren.

Im ersten Überzahlspiel scheiterte Moritz Müller noch im ersten Versuch von der blauen Linie, doch beim zweiten Mal unmittelbar danach fälschte Landon Ferraro unhaltbar zum 1:0 ab (3.). Und nur zwei Minuten später gelangte der Puck nach einem guten Umschaltspiel der Kölner im Mitteldrittel bei Pascal Zerressen, der per Direktabnahme zum 2:0 einnetzte. Fortan blieb es eine Partie mit hohem Einsatz auf beiden Seiten. Die Roosters ließen sich von dem frühen Rückstand nicht beirren, die Partie blieb umkämpft und ausgeglichen.

Blitzstart für Iserlohn im zweiten Drittel

Und die Roosters wehrten sich. Im zweiten Drittel war noch keine Minute gespielt, da sorgte Alexandre Grenier nach einem Zuspiel von Joe Whitney mit einem schönen Schlenzer für den Anschlusstreffer. Es blieb ein rasantes Spiel, das nicht überhart war, aber durch zahlreiche Zeitstrafen geprägt war.

Im zweiten Abschnitt hatten besonders die Mannen von Trainer Uwe Krupp mehrere Situationen in Überzahl, doch die Roosters standen mit einem Mann weniger auf dem Eis gut und ließen den Kölnern wenig Lücken zum Abschluss.

Weitzmann mehrfach zur Stelle

Überhaupt wurden die beiden Goalies Hannibal Weitzmann (Köln) und Andreas Jenike (Iserlohn) von ihren Verteidigern gut unterstützt, und kam doch ein Puck durch die Abwehrreihen, waren beide Torhüter auf ihren Posten.

Vor allem Weitzmann konnte sich in der Folge mehrfach auszeichnen. Doch nach 58 Minuten war auch er machtlos, als Joel Lowry einen Schuss unhaltbar in das Haie-Tor ablenkte. 2:2 - die Partie ging in die Overtime.

Sheppard entscheidet turbulente Verlängerung

Die Verlängerung hatte es in sich. Zunächst scheiterte Jon Matsumoto am starken Jenike (61.). Eine Minute später hatten die Haie erneut zwei Chancen, doch einmal landete der Puck knapp neben dem Roosters-Tor, den anschließenden Querpass verfehlten die Kölner.

Weitzmann hielt sein Team kurz darauf mit einem starken Save im Spiel. Im Gegenzug gelang James Sheppard mit einem Treffer mit der Rückhand der entscheidende Treffer zum Sieg für die Domstädter und sicherte den Haien zwei Punkte im Rennen um die Playoff-Plätze.

Beide Teams als nächstes gegen die Eisbären Berlin

Köln spielt als nächstes am Mittwoch (10.03.) in eigener Halle gegen die Eisbären Berlin (18.30 Uhr). Die Roosters treffen bereits am Sonntag auf den Hauptstadtklub. Anpfiff in Berlin ist um 17 Uhr.

Statistik

Eishockey · DEL 23. Spieltag 2020/2021

Dienstag, 02.03.2021 | 20.30 Uhr

Wappen Kölner Haie

Kölner Haie

Weitzmann – Ugbekile, Gagné, Mo. Müller, D. Tiffels, Zerressen, Sennheim – Dumont, Sill, Ferraro, Barinka, Matsumoto, Ma. Müller, F. Tiffels, Sheppard, Akeson, Köhler, M. Zalewski

3
Wappen Iserlohn Roosters

Iserlohn Roosters

Jenike – Reinhart, Ankert, Baxmann, O‘Connor, Raymond, Riefers, Buschmann – Whitney, Grenier, Bailey, Raedeke, Jentzsch, Weidner, Lautenschlager, Fleischer, Proske, Lowry, Sutter, Aubin

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Kölner Haie Iserlohn Roosters
Überzahl 7 Überzahlsituationen, 1 Tor 4 Überzahlsituationen, 1 Tor
Strafminuten 16 Min. 20 Min.

Strafen:

  • Raymond - 2 Min. - Halten
  • Mo. Müller - 2 Min. - Check mit dem Stock
  • Lowry - 2 Min. - Unnötige Härte
  • M. Zalewski - 2 Min. - Stockschlag
  • Sill - 2 Min. - Check mit dem Stock
  • Reinhart - 2 Min. - Check mit dem Stock
  • Dumont - 2 Min. - Haken
  • Raedeke - 2 Min. - Halten
  • Grenier - 2 Min. - Stockschlag
  • Ferraro - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Reinhart - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Raedeke - 2 Min. - Haken
  • Riefers - 2 Min. - Halten
  • Sennheim - 2 Min. - Haken
  • Whitney - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Dumont - 2 Min. - Hoher Stock
  • Dumont - 2 Min. - Hoher Stock
  • Jentzsch - 2 Min. - Unnötige Härte

Tore:

  • 1:0 (3:16) Ferraro (Mo. Müller, M. Zalewski) PP1
  • 2:0 (4:32) Zerressen (Barinka, Matsumoto)
  • 2:1 (20:53) Grenier (Whitney, Aubin)
  • 2:2 (57:23) Lowry (O‘Connor, Whitney) PP1
  • 3:2 (63:53) Sheppard (Gagné, F. Tiffels)

Schiedsrichter:

  • Sirko Hunnius, Marc Iwert,

Stand der Statistik: Dienstag, 02.03.2021, 23:03 Uhr

Stand: 02.03.2021, 20:41