Nürnberg beendet kurzen Iserlohner Höhenflug

Iserlohns Jake Weidner (r.) gegen Nürnbergs Dane Fox

Nürnberg beendet kurzen Iserlohner Höhenflug

  • Iserlohn Roosters beenden kurzen Höhenflug
  • Glatte Niederlage bei Angstgegner Nürnberg
  • Keine Chance mehr auf Erreichen der Pre-Play-offs

Der Höhenflug der Iserlohn Roosters in der DEL hat nur kurz angehalten. Nach zuletzt zwei Siegen unterlagen die Iserlohner bei den Nürnberg Ice Tigers deutlich mit 2:5 (1:2, 0:1, 1:2). Durch die Niederlage am Mittwochabend (13.02.2019) dürften die Sauerländer auch ihre letzte Chance verspielt haben, noch in die Nähe der Pre-Play-off-Plätze zu gelangen.

Philippe Dupuis (14. Minute), Marcus Weber (17.), Jason Bast (31.), Brandon Segal (56.) und Patrick Reimer (59.) schossen den Sieg der Nürnberger in der Nachholpartie des 33. Spieltages heraus. Für Iserlohn traf Jake Weidner (4./56.) doppelt. Für die Roosters erwiesen sich die Ice Tigers einmal mehr als Angstgegner: Iserlohn kassierte bei den Franken seine 15. Auswärtsniederlage in Folge, die jüngsten sechs Partien gingen alle an Nürnberg.

In der Tabelle bleibt Iserlohn auf Rang zwölf - bei nur noch theoretisch aufholbaren elf Punkten Rückstand auf einen Pre-Play-off-Platz.

Statistik

Eishockey · DEL 33. Spieltag 2018/2019

Mittwoch, 13.02.2019 | 19.30 Uhr

Wappen Thomas Sabo Ice Tigers

Thomas Sabo Ice Tigers

Treutle – B. Festerling, Aronson, Mebus, Lalonde, Weber, Jurcina, Bender – Pföderl, Dupuis, P. Reimer, Bassen, Buck, Bast, Fox, Acton, Segal, Alanov, D. Weiß, Kislinger

5
Wappen Iserlohn Roosters

Iserlohn Roosters

Dahm – Todd, Yeo, Ellerby, Schmidt, C. Fischer, Martinovic, D. Orendorz, Dotzler – Caporusso, Matsumoto, Camara, Friedrich, Weidner, Florek, Turnbull, Trupp, Bergmann, Dmitriev, Lautenschlager

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Thomas Sabo Ice Tigers Iserlohn Roosters
Überzahl 4 Überzahlsituationen, 1 Tor 7 Überzahlsituationen, 0 Tore
Strafminuten 22 Min. 8 Min.

Strafen:

  • Schmidt - 2 Min. - Beinstellen
  • Weber - 2 Min. - Beinstellen
  • Bender - 2 Min. - Haken
  • Mebus - 2 Min. - Beinstellen
  • Todd - 2 Min. - Stockschlag
  • Matsumoto - 2 Min. - Beinstellen
  • Weber - 2 Min. - Haken
  • Yeo - 2 Min. - Hoher Stock
  • D. Weiß - 2 Min. - Halten
  • Bassen - 10 Min. - Check gegen den Kopf oder Nackenbereich
  • Bassen - 2 Min. - Check gegen den Kopf oder Nackenbereich

Tore:

  • 0:1 (3:57) Weidner (Florek, Friedrich)
  • 1:1 (13:08) Dupuis (Pföderl, P. Reimer)
  • 2:1 (16:18) Weber (Dupuis) SH1
  • 3:1 (30:39) Bast (Lalonde, Acton) PP1
  • 4:1 (55:17) Segal (Acton)
  • 4:2 (55:36) Weidner (Yeo, Todd)
  • 5:2 (58:36) P. Reimer (Dupuis, Aronson) ENG

Zuschauer:

  • 4.012

Schiedsrichter:

  • Alex Garon, Sirko Hunnius,

Stand der Statistik: Mittwoch, 13.02.2019, 21:53 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 13.02.2019, 22:00