DEL-Play-offs: Düsseldorf gleicht aus, Köln verliert erneut

Düsseldorfs Jaedon Descheneau jubelt gegen Augsburg

DEL-Play-offs: Düsseldorf gleicht aus, Köln verliert erneut

  • Zweites Viertelfinale der Play-offs in der Deutschen Eishockey Liga
  • DEG siegt 4:1 gegen Augsburg und gleicht Serie aus
  • KEC verliert in Ingolstadt mit 3:4 in der Verlängerung

Die Düsseldorfer EG hat sich nach der 1:7-Packung in Augsburg zum Auftakt der Viertelfinalserie in der Deutschen Eishockey Liga zurückgemeldet. Die Düsseldorfer gewannen das zweite Spiel am Freitagabend (15.03.2019) mit 4:1 und schafften den Ausgleich in der Best-of-seven-Serie. Spiel drei findet am Sonntag erneut in Augsburg statt.

Jaedon Descheneau (8. Minute) und Manuel Strodel (13.) besorgten die frühe Führung für die DEG , im Schlussdrittel war es dann erneut Descheneau (48.), der mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung sorgte. Braden Lamb konnte für die Panther (49.) nochmals verkürzen, John Henrion sorgte in der Schlussminute für den 4:1-Endstand.

DEG gleicht Serie gegen Augsburg aus

Sportschau 15.03.2019 00:31 Min. Verfügbar bis 15.03.2020 ARD

Statistik: Düsseldorfer EG - Augsburg Panther

Statistik

Eishockey · DEL 2. Spieltag 2018/2019

Freitag, 15.03.2019 | 19.30 Uhr

Wappen Düsseldorfer EG

Düsseldorfer EG

M. Niederberger – Picard, Torp, Marshall, McKiernan, Ebner, Nowak – Ridderwall, K. A. Olimb, Henrion, Gogulla, Barta, Descheneau, Pimm, Buzas, Flaake, Laub, Strodel, Kretschmann, Reiter

4
Wappen Augsburger Panther

Augsburger Panther

Roy – Lamb, Valentine, Sezemsky, Haase, McNeill, Tölzer, Rogl – Hafenrichter, LeBlanc, Trevelyan, Detsch, Ullmann, Schmölz, Fraser, Gill, Holzmann, Payerl, Stieler, White

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Düsseldorfer EG Augsburger Panther
Überzahl 5 Überzahlsituationen, 0 Tore 5 Überzahlsituationen, 1 Tor
Strafminuten 16 Min. 16 Min.

Strafen:

  • Marshall - 2 Min. - Bandencheck
  • Marshall - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Fraser - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Fraser - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Descheneau - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Hafenrichter - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Hafenrichter - 2 Min. - Bandencheck
  • Barta - 2 Min. - Beinstellen
  • Sezemsky - 2 Min. - Beinstellen
  • Barta - 2 Min. - Stockschlag
  • Trevelyan - 2 Min. - Stockschlag
  • Gill - 2 Min. - Haken
  • Gill - 2 Min. - Hoher Stock
  • Strodel - 2 Min. - Stockschlag
  • Marshall - 2 Min. - Stockschlag
  • Strodel - 2 Min. - Hoher Stock

Tore:

  • 1:0 (7:52) Descheneau
  • 2:0 (12:18) Strodel (Laub)
  • 3:0 (47:09) Descheneau (Gogulla, McKiernan)
  • 3:1 (48:56) Lamb (LeBlanc, White) PP2
  • 4:1 (59:37) Henrion (Ridderwall, K. A. Olimb) ENG

Zuschauer:

  • 8.387

Schiedsrichter:

  • Lasse Kopitz, Daniel Piechaczek,

Stand der Statistik: Sonntag, 17.03.2019, 16:50 Uhr

Haie verlieren dramatisches Spiel

Auch die Kölner Haie zeigten sich anders als bei der herben 2:6-Heimniederlage zum Auftakt gegen Ingolstadt im Play-off-Modus. Simon Despres (14.) und Frederik Tiffels (21.) brachten die Haie zweimal in Führung. Doch Ingolstadt schlug zurück und ging im Schlussdrittel durch Maurice Edwards (48.) erstmals in Führung.

Austin Madaisky rettete den KEC in einer dramatischen Schlussphase in die Verlängerung, der Verteidiger traf 68 Sekunden vor der Schlusssirene in Überzahl zum 3:3-Ausgleich, nachdem die Haie ihren Keeper Gustaf Wesslau aus dem Kasten genommen hatten.

In der Verlängerung hatten die Gastgeber das bessere Ende für sich, Thomas Greilinger schockte die Haie (68.) mit dem Siegtreffer zum 4:3. Für die Kölner wird es damit ein ganz weiter Weg, um das Aus im Viertelfinale abzuwenden. Ein Sieg im dritten Spiel am Sonntag in der Deutzer Arena ist dafür Pflicht.

Statistik: ERC Ingolstadt - Kölner Haie

Statistik

Eishockey · DEL 2. Spieltag 2018/2019

Freitag, 15.03.2019 | 19.30 Uhr

Wappen ERC Ingolstadt

ERC Ingolstadt

J. Reimer, Ti. Pielmeier – Sullivan, Edwards, Koistinen, Kohl, Friesen, Jobke – Mashinter, Garbutt, Kelleher, Elsner, Olson, Greilinger, D‘Amigo, Cannone, M. Collins, Taticek, Wohlgemuth, D. Olver, L. Braun

4
Wappen Kölner Haie

Kölner Haie

Wesslau, Weitzmann – Tiffels, Despres, Madaisky, Ugbekile, Ellis, Zerressen – Oblinger, Ticar, Uvira, Akeson, Genoway, Tiffels, Dumont, M. Zalewski, Hanowski, R. Jones, Hospelt, Köhler

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

ERC Ingolstadt Kölner Haie
Überzahl 2 Überzahlsituationen, 1 Tor 2 Überzahlsituationen, 1 Tor
Strafminuten 4 Min. 4 Min.

Strafen:

  • Kelleher - 2 Min. - Stockschlag
  • Despres - 2 Min. - Spielverzögerung
  • Genoway - 2 Min. - Zerbrochener Stock
  • Kelleher - 2 Min. - Behinderung

Tore:

  • 0:1 (13:40) Despres (Akeson) PP1
  • 1:1 (17:53) Elsner (Friesen, Olson)
  • 1:2 (20:18) Tiffels (Despres, Tiffels)
  • 2:2 (29:46) Mashinter (Koistinen, Greilinger) PP1
  • 3:2 (47:35) Edwards (Elsner, Greilinger)
  • 3:3 (58:52) Madaisky (Akeson, Tiffels)
  • 4:3 (67:12) Greilinger (Olson, Edwards)

Zuschauer:

  • 4.704

Schiedsrichter:

  • Marc Iwert, Marian Rohatsch,

Stand der Statistik: Sonntag, 17.03.2019, 16:51 Uhr

Stand: 15.03.2019, 22:30