Colin Smith wechselt zu den Krefeld Pinguinen

Trägt in Zukunft selbst das Trikot der Krefeld Pinguine: Colin Smith (links).

Colin Smith wechselt zu den Krefeld Pinguinen

Angreifer Colin Smith wechselt innerhalb der Deutschen Eishockey Liga (DEL) von den Kölner Haien zu den Krefeld Pinguinen.

Dies gaben die Krefelder am Freitag bekannt. Smith, der sich selbst als Spielmacher beschreibt, wechselte 2018 aus der AHL nach Deutschland und absolvierte für Berlin, Ingolstadt und Köln 102 DEL-Einsätze. Das Ausländerkontingent belastet der 27-Jährige nicht, da sein Großvater seinerzeit nach Kanada auswanderte und Smith sowohl die deutsche als auch die kanadische Staatsbürgerschaft besitzt.

"Ich habe in Krefeld unterschrieben, weil ich nach den Gesprächen mit Glen [Hanlon, Headcoach/Anmerkung der Redaktion] und Sergey [Seveljevs/Assistent der sportlichen Leitung] ein wirklich gutes Gefühl hatte", sagte Smith. "Ich wollte in der Liga bleiben und zu meinen Leistungen aus der AHL zurückfinden. Das familiäre Klubumfeld habe ich schon als Gegner kennengelernt und freue mich auf meine Zeit in Krefeld." Erst am Mittwoch hatte Krefeld die Verpflichtung des Verteidigers Kristofers Bindulis bekanntgegeben.

Stand: 07.08.2020, 19:31