Krefeld Pinguine verlieren gegen Eisbären

Lucas Lessio von den Krefeld Pinguinen (Archivbild)

Krefeld Pinguine verlieren gegen Eisbären

Trotz des Führungstreffers von Lucas Lessio haben die Krefeld Pinguine am Sonntag ihren zweiten Sieg in Folge verpasst. Sie verloren ihr Heimspiel gegen Meister Eisbären Berlin mit 1:3 (0:0, 1:0, 0:3).

Nach der Entlassung von Trainer Clark Donatelli und dem kurz darauf folgenden ersten Saisonsieg gegen die Iserlohn Roosters am vergangenen Donnerstag haben die Pinguine unter der Leitung des neuen Trainergespanns Igor Sacharkin und Boris Blank nun die erste Niederlage kassiert.

Lessio trifft in Überzahl zur Krefelder Führung

Zunächst schien die Taktik der Krefelder mit ihrer defensiven Ausrichtung aufzugehen. Nach torlosem ersten Drittel gelang ihnen im Mittelabschnitt in Überzahl sogar die Führung. Der Berliner Keeper Mathias Niederberger ließ einen Schuss von Jeremy Bracco abprallen, worauf Lucas Lessio vor dem Tor gelauert hatte - 1:0.

Im Schlussdrittel geriet das Krefelder Abwehrbollwerk recht schnell ins Wanken - beim Treffer zum 1:1 besonders unglücklich. Eric Mik spielte den Puck von der Bande einfach mal vors Krefelder Tor, wo Yannick Veilleux ihn abfälschte und er schließlich vom Schlittschuh des Pinguine-Verteidigers Arturs Kulda bereits nach 67 Sekunden ins Tor prallte.

Ein Doppelschlag (48./49. Minute) versetzte den Gastgebern den endgültigen K.o. Innerhalb von nur 47 Sekunden trafen Blaine Byron und Matthew White vor 2.377 Zuschauern in der Krefelder Arena für Berlin zum 3:1. Danach brachten die Eisbären den Erfolg souverän über die Zeit.

Stand: 26.09.2021, 20:15

Weitere Themen

DEL | Tabelle

Team S P
1. Adler Mannheim 14 34
2. EHC RB München 12 28
3. Eisbären Berlin 14 28
4. Gr. Wolfsburg 15 26
5. Iserlohn Roost. 14 24
  ...    
13. Bietigheim 15 16
14. Nürnberg Ice T. 13 13
15. Schwenninger WW 15 13