Krefeld Pinguine mit schlechtestem DEL-Saisonstart aller Zeiten

Berlin erzielt das 1:0.

Krefeld Pinguine mit schlechtestem DEL-Saisonstart aller Zeiten

Von Till Krause

Die Krefeld Pinguine haben in der Deutschen Eishockey Liga erneut eine Niederlage kassiert. Sie verloren am Sonntagabend gegen die Eisbären Berlin mit 2:5 (1:3, 0:1, 1:1) . Es war die achte Niederlage im achten Spiel, das ist Krefelds schlechtester Saisonstart aller Zeiten.

Zunächst hatte Kristofers Bindulis den zwischenzeitlichen Ausgleich für Krefeld besorgt (16. Minute), kurz vor Schluss traf außerdem Brett Olson (55.) Das war aber zu wenig gegen starke Berliner, für die Kristopher Foucault (1.), Matthew White (18.), Giovanni Fiore (20.), Mark Olver (24.) und Lukas Reichel (46.) trafen.

Früher Rückstand

Krefeld erwischte einen schlechten Start ins Spiel, bereits nach elf Sekunden gab es mit dem ersten Angriff den ersten Gegentreffer. Kristopher Foucault bekam den Puck wenige Meter vor dem Tor, zog ihn an Krefelds Schlussman Sergei Belov vorbei und schob gegen seinen Exclub zum 1:0 für Berlin ein.

Aber Krefeld arbeitete sich in das Spiel und wurde immer stärker. In der 16. Spielminute zahlte sich das aus, im Powerplay erzielte Kristofers Bindulis den 1:1-Ausgleich. Es war erst der vierte Treffer in Überzahl für Krefeld in dieser Saison.

Doppelschlag vor der Pause

Der Augleich hielt allerdings nicht lange, nur zwei Minuten später gingen die Gäste aus Berlin erneut in Führung, Matthew White traf. Schließlich erhöhte Giovanni Fiore für die Eisbären kurz vor Ende des ersten Drittels auf 3:1.

Berlin kam auch im Mitteldrittel frischer aus der Kabine und erhöhte folgerichtig auf 4:1. Mark Olver traf nach einer sehenswerten Kombination (24.). Krefeld verteidigte zu passiv und so kamen die Gäste aus Berlin immer wieder zu guten Chancen. Einen weiteren Treffer erzielten sie aber nicht - auch weil Krefelds Goalie Belov stark spielte.

Reichel machte alles klar

Das Schlussdrittel begann fast wie die beiden vorherigen. Berlin kam unmittelbar nach Beginn zur großen Torchance, vergab sie aber. Nur wenige Minuten später gelang den Eisbären allerdings der nächste Treffer, Lukas Reichel schob völlig freistehend aus kurzer Distanz ein (46.).

Danach war das Spiel endgültig entschieden. Kurz vor Schluss gelang Krefeld zwar noch ein Treffer durch Brett Olson (55.). Das reichte aber nicht, um den Berliner Sieg ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Nächster Gegner: Wolfsburg

Krefeld bleibt damit mit null Punkten Tabllenletzter in der Gruppe Nord. Der nächste Gegner für die Krefeld Pinguine sind die Grizzlys Wolfsburg am Mittwoch (20:30 Uhr). Wolfsburg steht in der Tabelle direkt vor Krefeld, hat allerdings zehn Punkte mehr auf dem Konto.

Statistik

Eishockey · DEL 9. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 17.01.2021 | 17.00 Uhr

Wappen Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine

Belov – Bull, C. Braun, Trivellato, Bappert, Bindulis – Kuhnekath, Postel, Klöpper, Buncis, Karsums, Olson, L. Braun, Saponari, Petrakov, Shatsky, Lessio, Blank, Schymainski, L. Niederberger

2
Wappen Eisbären Berlin

Eisbären Berlin

Ancicka – J. Müller, Ramage, Hördler, McKiernan, Espeland, Wissmann, Mik – White, Zengerle, Foucault, Noebels, Reichel, Pföderl, Tuomie, M. Olver, Fiore, Hänelt, Kinder, Labrie

5

Fakten und Zahlen zum Spiel

Krefeld Pinguine Eisbären Berlin
Überzahl 4 Überzahlsituationen, 1 Tor 3 Überzahlsituationen, 1 Tor
Strafminuten 6 Min. 8 Min.

Strafen:

  • Karsums - 2 Min. - Hoher Stock
  • Ramage - 2 Min. - Beinstellen
  • Ramage - 2 Min. - Behinderung
  • Postel - 2 Min. - Stockschlag
  • Zengerle - 2 Min. - Hoher Stock
  • Espeland - 2 Min. - Beinstellen
  • Kuhnekath - 2 Min. - Haken

Tore:

  • 0:1 (0:11) Foucault (Zengerle, Ramage)
  • 1:1 (15:53) Bindulis (Saponari, Schymainski) PP1
  • 1:2 (17:55) Pföderl (Hördler, Noebels)
  • 1:3 (19:40) Fiore (Zengerle, Foucault) PP1
  • 1:4 (23:54) Tuomie (M. Olver, Fiore)
  • 1:5 (45:20) Reichel (Pföderl, McKiernan)
  • 2:5 (54:52) Olson (Buncis, Karsums)

Schiedsrichter:

  • Aleksi Rantala, Bastian Steingross,

Stand der Statistik: Sonntag, 17.01.2021, 19:20 Uhr

Stand: 17.01.2021, 20:02