Kölner Haie verlieren Schlagabtausch gegen Bremerhaven knapp

Kölner Haie gegen Fischtown Pinguins

Kölner Haie verlieren Schlagabtausch gegen Bremerhaven knapp

Die Kölner Haie haben einen echten Schlagabtausch gegen Bremerhaven knapp verloren. Die Haie unterlagen am Sonntag mit 3:4 (2:2, 1:1, 0:1). Das entscheidende Tor fiel kurz vor Schluss.

Für die Kölner Haie trafen Jonathan Matsumoto (10.), Jason Akeson (18.) und James Sheppard (30.). Bei den Gästen aus Bremerhaven waren Ross Mauermann (3.), Dominik Uher (17.), Ziga Jeglic (33.) und Cory Quirk (59.) erfolgreich.

Für die Kölner ist es die vierte Niederlage in dieser Saison. Sie bleiben mit zehn Punkten auf dem fünften Platz. Die Fishtown Pinguins stehen an der Spitze der Gruppe Nord.

Köln kommt zwei Mal zurück

Köln geriet früh in Rückstand. In der dritten Minute war Carson McMillan allein vor Haie Schlussmann Hannibal Weitzmann, blieb aber zunächst noch am Goalie hängen. Den Abpraller drückte schließlich Ross Mauermann zum 1:0 über die Linie.

Die Haie waren aber keineswegs schlechter, führten sogar zu Beginn die Torschussstatistik an. In Überzahl gelang den Kölnern somit der verdiente Ausgleich. Jonathan Matsumoto traf zum 1:1 (10.).

Aber auch die Gäste konnten ein Powerplay nutzen und gingen in der 17. Minute durch einen Treffer von Dominik Uher wieder in Führung. Ehe die Haie kurz vor der Pause durch Jason Akeson erneut in Überzahl ausglichen (18.).

Erste Führung für Köln

Nach einer knappen halben Stunde gingen die Kölnern dann zum ersten Mal im Spiel in Führung. James Sheppard traf zum 3:2. Wenig später mussten die Haie allerdings schon den Ausgleich hinnehmen. Nach einem schönen Solo legte Mauermann den Puck quer, Ziga Jeglic schob am linken Pfosten zum 3:3 ein (33.) - der Treffer fiel erneut in Überzahl.

Im Schlussdrittel ging es hin und her, beide Teams kamen zu sehr guten Chancen. Aber die beiden Schlussmänner von Köln und Bremerhaven bewahrten ihre Mannschaften jeweils mit starken Paraden vor dem Rückstand. Bremerhaven setzte den Puck in der 48. Minute außerdem an den Pfosten.

Glücklicheres Ende für Bremerhaven

Kurz vor Schluss nahm das Spiel für Bremerhaven das glücklichere Ende. In der 59. Spielminuten traf Cory Quirk zum Sieg für Bremerhaven. Der nächste Gegner für die Kölner Haie sind die Eisbären Berlin am Dienstag (20:30 Uhr).

Statistik

Eishockey · DEL 9. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 17.01.2021 | 19.30 Uhr

Wappen Kölner Haie

Kölner Haie

Weitzmann – Mo. Müller, D. Tiffels, Zerressen, Sennheim, Gagné, Edwards, Gnyp – Barinka, Matsumoto, Akeson, F. Tiffels, Sheppard, Ma. Müller, Dumont, Sill, Oblinger, Chrobot, M. Zalewski, Köhler

3
Wappen Fischtown Pinguins Bremerhaven

Fischtown Pinguins Bremerhaven

Maxwell – Dietz, Fortunus, Moore, Eminger, Alber, Krogsgaard, Stowasser – Urbas, Jeglic, Verlic, Wahl, Quirk, Andersen, Uher, Mcmillan, Mauermann, Sykora, Gläser, Reisnecker

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Kölner Haie Fischtown Pinguins Bremerhaven
Überzahl 3 Überzahlsituationen, 2 Tore 4 Überzahlsituationen, 2 Tore
Strafminuten 18 Min. 6 Min.

Strafen:

  • Mauermann - 2 Min. - Halten
  • Sheppard - 2 Min. - Stockschlag
  • Eminger - 2 Min. - Beinstellen
  • Sheppard - 2 Min. - Check mit dem Stock
  • Verlic - 2 Min. - Stockschlag
  • Sill - 10 Min. - Check gegen den Kopf oder Nackenbereich
  • Sill - 2 Min. - Check gegen den Kopf oder Nackenbereich
  • Dumont - 2 Min. - Beinstellen

Tore:

  • 0:1 (2:19) Mauermann (Mcmillan, Fortunus)
  • 1:1 (9:56) Matsumoto (Edwards, Akeson) PP1
  • 1:2 (16:04) Uher (Andersen, Mcmillan) PP1
  • 2:2 (18:15) Akeson (Matsumoto, F. Tiffels) PP1
  • 3:2 (29:35) Sheppard (F. Tiffels, Edwards)
  • 3:3 (32:32) Jeglic (Mauermann, Urbas) PP1
  • 3:4 (58:46) Quirk (Fortunus, Verlic)

Schiedsrichter:

  • Benjamin Hoppe, Gordon Schukies,

Stand der Statistik: Sonntag, 17.01.2021, 21:56 Uhr

Stand: 17.01.2021, 21:55

Weitere Themen

DEL | Tabelle

Team S P
1. Adler Mannheim 20 48
2. EHC RB München 21 40
3. ERC Ingolstadt 21 36
  ...    
4. Augsburger P. 19 25
5. Schwenninger WW 20 25
6. Straubing Tigers 20 22
7. Nürnberg Ice T. 19 14