Kölner Haie kassieren deutliche Niederlage gegen Spitzenreiter Berlin

Kölner Haie kassieren Gegentreffer.

Kölner Haie kassieren deutliche Niederlage gegen Spitzenreiter Berlin

Von Till Krause

Die Kölner Haie haben gegen den Spitzenreiter aus Berlin eine deutliche Niederlage kassiert. Eine frühe Führung hatte zunächst noch für Hoffnungen bei den Kölnern gesorgt, aber der Spitzenreiter aus Berlin war einfach zu stark.

Den einzigen Haie-Treffer des Abends erzielte Julian Chrobot (4.). Danach trafen für die Eisbären aus Berlin Lukas Reichel (11.), Giovanni Fiore (16.), Leonhard Pföderl (17.), Matthew White (20.), Zachary Boychuck (25.) und Kristopher Foucault (43.).

Nach vier Siegen aus den letzten fünf Spielen kassieren die Kölner nun also einen Dämpfer. Die Berliner gewinnen dagegen das fünfte Spiel in Folge und grüßen weiter von der Tabellenspitze der Gruppe Nord.

Perfekter Start für Haie

Eigentlich erwischten die Kölner Haie einen perfekten Start ins Spiel, mit der ersten großen Chance gelang gegen den Tabellenführer gleich die Führung. Der 19-jährige Julian Chrobot zimmerte den Puck sehenswert ins linke obere Eck und erzielte damit nicht nur die Führung, sondern auch seinen ersten DEL-Trefffer überhaupt (4.).

Eisbären Berlin setzen ihren "Beutezug" gegen Köln fort

Sportschau 19.02.2021 00:45 Min. Verfügbar bis 19.02.2022 ARD


Der gute Start geriet aber schnell in Vergessenheit, denn schon in ihrer ersten Unterzahlsituation kassierten die Kölner den Ausgleich. Das Powerplay der Eisbären war gerade wenige Sekunden alt, da legte Zachary Boychuck den Puck vom linken Pfosten an Kölns Goalie Pogge vorbei zu Lukas Reichel, der aus kurzer Distanz zu seinem sechsten Saisontreffer einschob (11.).

Packung vor der Pause

Nach dem Ausgleich drehte sich das Spiel komplett. Köln schien geschockt, die Berliner spielten engagierter und aggressiver. Kurz vor Ende des ersten Drittels zahlte sich das schließlich aus - sehr zum Leidwesen der Kölner Haie. Erst traf Giovanni Fiore (16.), dann Leonhard Pföderl (17.), ehe Matthew White auf 4:1 erhöhte (20.). Aus einer 1:0-Führung war ein 1:4-Rückstand geworden.

Auch nach der Pause waren die Eisbären Berlin weiter in Torlaune, die Kölner Haie fanden keine Mittel, sie aufzuhalten. So dauerte es nicht lang bis zum nächsten Gegentor. Am rechten Pfosten bekam Lukas Reichel den Puck und legte ihn zu Boychuck, der eiskalt zum 5:1 abschloss (25.) - der Treffer fiel erneut wenige Sekunden nach Powerplay-Beginn.

Haie besserten sich

Nach einem langen Spielabschnitt mit zu vielen Unaufmerksamkeiten und Nachlässigkeiten fanden die Haie zumindest ein Stück weit zurück ins Spiel. In der Defensive ließen sie weniger zu, außerdem hielt Goalie Pogge überragend (36.). Und vorne kamen die Kölner nun vermehrt zu Abschlüssen - aber Frederik Tiffels vergab die beste Chance der Haie im Mitteldrittel (38.).

Krupp: "Wollen Spiel so schnell wie möglich abhaken"

Sportschau 19.02.2021 00:46 Min. Verfügbar bis 19.02.2022 ARD


Im Schlussdrittel erhöhten die Eisbären aus Berlin zu Beginn noch durch Kristopher Foucault auf 6:1 (43.) und verwalteten die Führung dann souverän. Unterm Strich war es auch in der Höhe ein verdienter Sieg für die Berliner.

Rheinderby steht an

Für die Kölner Haie steht nun ein sehr wichtiges Spiel an - das Rheinderby. Die Haie müssen am Sonntag bei der Düsseldorfer EG ran (17:00 Uhr).

Statistik

Eishockey · DEL 19. Spieltag 2020/2021

Freitag, 19.02.2021 | 18.30 Uhr

Wappen Kölner Haie

Kölner Haie

Pogge – Ugbekile, Edwards, Zerressen, Mo. Müller, Gagné, D. Tiffels, Sennheim – Dumont, Sill, Ferraro, F. Tiffels, Sheppard, Ma. Müller, Barinka, Matsumoto, Akeson, Chrobot, M. Zalewski, Uvira

1
Wappen Eisbären Berlin

Eisbären Berlin

M. Niederberger – Hördler, Wissmann, J. Müller, Ramage, Mik, McKiernan – Noebels, Reichel, Pföderl, Tuomie, Zengerle, Foucault, White, Boychuk, Fiore, Dietz, Streu, Labrie, M. Olver

6

Fakten und Zahlen zum Spiel

Kölner Haie Eisbären Berlin
Überzahl 3 Überzahlsituationen, 0 Tore 4 Überzahlsituationen, 3 Tore
Strafminuten 8 Min. 6 Min.

Strafen:

  • Ferraro - 2 Min. - Haken
  • Pogge - 2 Min. - Spielverzögerung
  • J. Müller - 2 Min. - Spielverzögerung
  • McKiernan - 2 Min. - Beinstellen
  • Mo. Müller - 2 Min. - Hoher Stock
  • Barinka - 2 Min. - Stockschlag
  • Ramage - 2 Min. - Beinstellen

Tore:

  • 1:0 (3:05) Chrobot (Uvira, M. Zalewski)
  • 1:1 (10:38) Reichel (Boychuk, Noebels) PP1
  • 1:2 (15:43) Fiore (White)
  • 1:3 (16:51) Pföderl (McKiernan)
  • 1:4 (19:11) White (Mik, Boychuk)
  • 1:5 (24:19) Boychuk (Reichel, Noebels) PP1
  • 1:6 (42:12) Foucault (McKiernan, White) PP1

Schiedsrichter:

  • Marc Iwert, Aleksi Rantala,

Stand der Statistik: Freitag, 19.02.2021, 21:05 Uhr

Stand: 19.02.2021, 22:25