Roosters-Urgestein Orendorz sucht neue Herausforderung

Dieter Orendorz

Roosters-Urgestein Orendorz sucht neue Herausforderung

Er ist eines der Urgesteine der Iserlohn Roosters. Nach zwölf Spielzeiten, 434 DEL-Spielen, acht Treffern und 29 Assists wird Verteidiger Dieter Orendorz erstmals in seiner Karriere den Klub vom Seilersee verlassen.

Trotz der besonderen Verbundenheit zwischen Verein und Spieler hätten sich beide Seiten nun verständigt, die Zusammenarbeit zu beenden, teilten die Roosters am Donnerstag mit. Der 28-Jährige hat sich für ein neues Engagement entschieden. "Es ist jetzt Zeit für einen Neuanfang", sagte Orendorz: "Ich freue mich darauf, an einem neuen Ort neue und spannende Erfahrungen zu machen."

Der Verteidiger ist der Spieler mit den viertmeisten Einsätzen in der Iserlohner Klubgeschichte. Nicht nur deshalb werden die Roosters Orendorz vermissen: "Dieter war und ist eine Identifikationsfigur für unseren Verein. Er hat immer wieder seine eigene Gesundheit dem Teamerfolg untergeordnet und unsere Farben auf und abseits des Eises auf bemerkenswerte Weise vertreten", sagte Klubchef Wolfgang Brück.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Verabschiedung in der kommenden Saison

Die Iserlohn Roosters werden versuchen, Orendorz noch einen würdigen Abschied zu ermöglichen. "Er wird seinen verdienten Abschluss-Applaus bekommen", versprach Iserlohns Sportlicher Leiter, Christian Hommel. Geplant sei dies für nächste Saison - "wenn der Seilersee hoffentlich wieder ausverkauft ist".

Stand: 24.06.2021, 13:49