Stanislav Dietz Koelner Haie, 67 jubelt ueber das Tor zum 1:1 Ausgleich

DEL-Auftakt: Haie schießen München spektakulär ab

Stand: 15.09.2022, 21:44 Uhr

Die Kölner Haie haben zum Saisonauftakt der Deutschen Eishockey Liga Titelkandidat EHC München geschlagen und für eine faustdicke Überraschung gesorgt.

Die Kölner Haie haben zum DEL-Auftakt am Donnerstag Meisterschaftskandidat EHC München mit einem spektakulären 6:3 (1:1, 2:0, 2:1) aus der Halle geschossen und damit direkt die erste große Überraschung der Spielzeit geliefert.

Andreas Eder (4.) hatte München in Front gebracht. Köln drehte durch Maximilian Kammerer (16./33.) das Spiel. Anschließend drehte Neuzugang Louis-Marc Aubry auf und markierte ebenfalls einen Doppelpack (39./47.). Brady Austin (48.) traf nur 14 Sekunden später zum fünften Tor. Jonathan Matsumoto (57.) machte das halbe Dutzend voll. Patrick Hager (51.) und Austin Ortega (59.) sorgten für Ergebniskosmtik der Müchner.

München ohne Seidenberg angetreten

Der EHC war ohne den suspendierten Ex-Nationalspieler Yannic Seidenberg angetreten. Beim 38-Jährigen war in den vergangenen Tagen ein von der Norm abweichendes Ergebnis einer Trainings-Dopingkontrolle veröffentlicht worden. Seidenberg und die Münchner wollen sich vorerst nicht weiter zum dem Fall äußern.

Die Haie haben in einer in dieser Saison als sehr ausgeglichen erwarteten Liga ebenfalls große Ambitionen und wollen möglichst über das Playoff-Viertelfinale wie in der Vorsaison hinauskommen. Insgesamt hoffen Clubs und die Liga auf die erste störungsfreie Saison seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie.

Quelle: red