Düsseldorfer EG verliert erstes Spiel nach Derbysieg

Düsseldorfer EG verliert erstes Spiel nach Derbysieg

Düsseldorfer EG verliert erstes Spiel nach Derbysieg

  • Nach Derbysieg Niederlage gegen Mannheim
  • 1:0 Führung durch Kammerer verspielt
  • Rückschlag im Kampf um Playoff-Plätze

Nach dem Rheinderbysieg gegen Köln hat Düsseldorf am Sonntag (05.01.2020) in der Deutschen Eishockey Liga verloren. Gegen Mannheim unterlagen die Düsseldorfer mit 1:3 und verpassten damit einen wichtigen Erfolg im Kampf um die Playoff-Plätze.

DEG-Führung durch Kammerer

Die DEG konnte zunächst in Führung gehen. In der 17. Spielminute war es Maximilian Kammerer, der das 1:0 für die Düsseldorfer erzielte. Gegen Ende des zweiten Drittels machte dann Borna Rendulic den Ausgleich für Mannheim.

DEL: Kölner Haie gewinnen auch das zweite Rheinderby

Sportschau 29.11.2019 00:36 Min. Verfügbar bis 29.11.2020 ARD

Die Entscheidung brachte ein Doppelschlag: Innerhalb von 14 Sekunden traf Mannheim zweimal. Erst war es Mark Katic und dann erenut Borna Rendulic (41. Spielminute).

Niederberger: "Sehr ärgerlich"

"Wenn man vorne ist und dann verliert, ist das sehr ärgerlich", sagte der erneut gute Düsseldorfer Nationaltorhüter Mathias Niederberger bei MagentaSport.

Die DEG verpasst damit einen wichtigen Erfolg im Kampf um die Playoff-Plätze. Das nächste Spiel steht am Freitag an, dann geht es gegen die Eisbären Berlin.

Statistik

Eishockey · DEL 35. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 05.01.2020 | 16.30 Uhr

Wappen Düsseldorfer EG

Düsseldorfer EG

M. Niederberger – Ebner, Jensen, Zanetti, Johannesen, Geitner, Urbom – L. Adam, K. A. Olimb, Flaake, Kammerer, Barta, Gardiner, Jahnke, Svensson, Ri. Bukarts, L. Niederberger, Buzas, Eder

1
Wappen Adler Mannheim

Adler Mannheim

Endras – Akdag, Reul, Lehtivuori, Billins, Katic, Larkin, Krupp, Wirth, Lampl – Soramies, Smith, Huhtala, D. Wolf, Desjardins, Hungerecker, Raedeke, Järvinen, Rendulic, Preto

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Düsseldorfer EG Adler Mannheim
Überzahl 6 Überzahlsituationen, 0 Tore 4 Überzahlsituationen, 1 Tor
Strafminuten 10 Min. 35 Min.

Strafen:

  • Zanetti - 2 Min. - Haken
  • Raedeke - 2 Min. - Haken
  • Jensen - 2 Min. - Halten
  • Reul - 2 Min. - Hoher Stock
  • Billins - 2 Min. - Halten
  • Lehtivuori - 2 Min. - Haken
  • Krupp - 2 Min. - Check gegen den Kopf oder Nackenbereich
  • Krupp - 2 Min. - Check gegen den Kopf oder Nackenbereich
  • Kammerer - 2 Min. - Behinderung
  • Ebner - 2 Min. - Stockschlag
  • L. Adam - 2 Min. - Spielen ohne Helm
  • D. Wolf - 2 Min. - Check mit dem Stock

Tore:

  • 1:0 (16:43) Kammerer (Zanetti, Barta)
  • 1:1 (39:26) Rendulic (Desjardins, Järvinen) PP1
  • 1:2 (40:18) Katic (Huhtala, Smith)
  • 1:3 (40:32) Rendulic (Akdag, Reul)

Zuschauer:

  • 9.112

Schiedsrichter:

  • Benjamin Hoppe, Sirko Hunnius,

Stand der Statistik: Sonntag, 05.01.2020, 18:57 Uhr

Stand: 05.01.2020, 21:03

DEL | Tabelle

Team S P
1. EHC RB München 52 108
2. Adler Mannheim 52 102
3. Straubing Tigers 52 98
4. Eisbären Berlin 52 94
5. Düsseldorfer EG 52 85
  ...    
12. Krefeld Pinguine 52 52
13. Iserlohn Roost. 52 51
14. Schwenninger WW 52 45