Düsseldorfer EG bezwingt Iserlohn Roosters

Iserlohns Kevin Schmidt (44) gegen Düsseldorfs Ken Andre Olimb (40)

Düsseldorfer EG bezwingt Iserlohn Roosters

  • Düsseldorfer EG gewinnt 5:1 gegen Iserlohn Roosters
  • Kölner Haie siegen nach starkem Schlussdrittel
  • Krefeld Pinguine verlieren in Ingolstadt

Die Düsseldorfer EG hat am 2. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) die Iserlohn Roosters 5:1 (0:0, 2:0, 3:1) bezwungen. Die Tore für die DEG erzielten am Sonntag (16.09.2018) Alexander Bartra (26. Minute), John Henrion (32., 57.), Braden Pimm (46.) und Philip Gogulla (47.).

Für den ehemaligen Nationalspieler und früheren Kölner Gogulla war es das erste DEL-Tor nach seinem Club-Wechsel. Für Iserlohn verkürzte vor 8.068 Zuschauern Christopher Fischer zwischenzeitlich auf 1:2 (41.). Düsseldorf feierte damit den zweiten Sieg im zweiten Spiel - ein gelungener Auftakt mit dem neuen Trainer Harold Kreis, der die DEG bereits von 2008 bis 2010 trainiert hatte. Iserlohn konnte sich nach seinem Auftakterfolg nur kurz über die Tabellenführung freuen.

Pfohl und Genoway treffen für Köln doppelt

Die Kölner Haie durften erstmals jubeln. Nach der 4:5-Heimniederlage (n.V.) gegen Augsburg machten sie es auswärts besser. Dank eines starken Schlussabschnitts, in dem Fabio Pfohl und Colby Genoway für Köln jeweils doppelt trafen, gewannen sie bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 6:2 (0:0, 1:2, 5:0).

Krefeld wendet Debakel in Ingolstadt ab

Die Krefeld Pinguine kassierten beim ERC Ingolstadt eine 4:7 (0:4, 2:3, 2:0)-Niederlage. Als David Elsner für die Hausherren in der 27. Spielminute zum 6:0 traf, deutete sich für die Rheinländer ein Debakel an. Aber die Pinguine hielten mit Toren von Kirill Kabanov (30.) und Philip Riefers (34.) dagegen. Nach dem 2:7 durch Michael Collins (36.), gestalteten Adrian Grygiel (46.) und Joel Keussen (51.) das Ergebnis aus Krefelder Sicht noch etwas freundlicher.

Stand: 16.09.2018, 19:57

DEL | Tabelle

Team S P
1. EHC RB München 2 6
2. Düsseldorfer EG 2 5
3. Kölner Haie 2 4
4. Adler Mannheim 2 4
5. Nürnberg Ice T. 2 4
  ...    
11. Augsburger P. 2 2
13. Krefeld Pinguine 2 1
14. Eisbären Berlin 2 0