Zachary Sill (r.) von den Kölner Haien

Köln verliert in Augsburg, DEG feiert zweiten Sieg

Stand: 18.09.2022, 21:23 Uhr

Nach ihren Siegen am ersten Spieltag haben die Kölner Haie und die Iserlohn Roosters Niederlagen kassiert. Die Düsseldorfer EG feierte dagegen einen knappen Auswärtssieg.

Am Donnerstag hatten die Kölner Haie noch das Auftaktspiel zur neuen DEL-Saison eindrucksvoll mit 6:3 gegen den EHC München gewonnen. Drei Tage später setzte es allerdings mit der 2:5 (0:0, 0:3, 2:2)-Niederlage bei den Augsburger Panthern eine Niederlage.

Zweites Drittel geht klar an Augsburg

Im ersten Drittel taten sich beide Mannschaften schwer, einen vernünftigen Spielrhythmus zu finden. Augsburg bot sich eine Überzahl nach einer Strafe für Andreas Thuresson, aber auch die blieb ungenutzt liegen.

Ganz anders im zweiten Spielabschnitt. Gleich die erste Powerplay-Phase nutzten die Panther zum 1:0 durch Wade Bergmann per Schlagschuss von der blauen Linie (23.). Sieben Minuten später ließ Justin Volek das 2:0 mit einem Slapstick-Tor folgen (30.). Der Augsburger schoss Julian Chrobot an, von dem die Scheibe ins Tor flog. Zuvor hatte bereits Mirko Pantkowski mit einem Klärungsversuch nur Chrobot getroffen.

Kurz darauf kamen auch die Haie zu ihrem ersten Powerplay, konnten es aber nicht nutzen. Stattdessen legte Augsburg das 3:0 in einer eigenen Überzahl nach. Sebasian Wännström traf per Schlagschuss, auch weil Pantkowski die Sicht versperrt war (39.).

Kölner Aufholjagd wird sofort gestoppt

Und es kam noch dicker für die Haie. Nur 27 Sekunden nach Beginn des Schlussabschnitts erzielte Adam Johnson das 4:0 (41.). Kurz zuvor hatte Moritz Müller noch eine gute Chance für die Haie. Erst bei einer doppelten Überzahl-Situation kamen die Haie zu ihrem Treffer, den Louis-Marc Aubry erzielte (48.).

Wenige Minuten nutzten die Haie eine Spieldauer-Strafe für Augsburgs Michael Clarke zum 2:4 durch David McIntyre (54.) in Überzahl. In die aufkeimende Hoffnung hinein sorgte Johnson mit seinem zweiten Treffer und dem 5:2 dann aber für die Entscheidung (55.).

Düsseldorf gewinnt dank Harper in Schwenningen

Die Düsseldorfer EG konnte dagegen dem Auftakterfolg gegen Ingolstadt (4:3 n.V.) einen weiteren Sieg folgen lassen. Bei den Schwenninger Wild Wings setzte sich die DEG am Nachmittag mit 2:1 (1:0, 0:1, 1:0) durch. Stephen Harper brachte die Rheinländer in der 14. Minute in Führung. Im zweiten Drittel glich Tyson Spink für die Wild Wings aus (36.). In der 53. Minute war es dann erneut Harper, der Düsseldorf mit seinem zweiten Treffer den Sieg sicherte.

Iserlohn unterliegt in Ingolstadt

Die Iserlohn Roosters mussten sich nach dem 2:1 zum Auftakt gegen Augsburg dagegen beim ERC Ingolstadt mit 2:5 (0:1, 2:3, 0:1) geschlagen geben. Justin Fesers Führungstor für die Hausherren (18.) konnte Ryan O'Connor ausgleichen (24.). Casey Bailey brachte die Sauerländer in der 27. Minute sogar mit 2:1 in Führung. Allerdings drehten Enrico Henriquez Morales (32.), Leon Hüttl (39.) und Frederik Storm (40.) die Partie zu Gunsten der Ingolstädter noch innerhalb des zweiten Drittels. Mirko Höfflin legte spät noch das 5:2 nach (56.).