Charles Bertrand vom ERC Ingolstadt im Zweikampf mit Andreas Thuresson von den Kölner Haien.

DEL: Mini-Serien der NRW-Clubs gerissen

Stand: 25.11.2022, 19:12 Uhr

Alle drei NRW-Teams haben ihre Spiele nach der Deutschland-Cup-Pause in der DEL gewonnen. Am 23. Spieltag kassierten die Kölner Haie, die Iserlohn Roosters und die Düsseldorfer EG jeweils Niederlagen.

Die Kölner Haie unterlagen am Freitagabend in eigener Halle dem ERC Ingolstadt mit 2:3 (0:0, 1:2, 1:1) und kassierten die erste Niederlage nach zuletzt zwei Siegen. Für Ingolstadt war es dagegen der erste Sieg nach zuletzt zwei Niederlagen.

Nach einem rasanten, aber torlosen ersten Drittel schlugen die Haie in der 26. Minute zuerst zu. David McIntyre traf zur Kölner Führung. Nur zwei Minuten später traf Stefan Matteau zum Ausgleich für den ERC.

Im Schlussdrittel drehten die Gäste dann auf und gingen durch Enrico Morales (43.) und Charles Bertrand (52.) mit zwei Toren in Führung. Julian Chrobot sorgte jedoch nur Sekunden nach Bertrands Treffer wieder für Hoffnung auf Seiten der Kölner. Die Haie liefen in den Schlussminuten noch einmal an und kämpften um die Verlängerung, blieben letztlich aber glücklos.

Köln bleibt damit bei 31 Punkten und bleibt Neunter in der Tabelle. Ingolstadt hat nun 40 Punkte auf dem Konto und ist Dritter. Nächster Gegner der Haie sind am Sonntag (14.30 Uhr) die Iserlohn Roosters.

Iserlohn Roosters unterliegen Grizzlies Wolfsburg

Die Iserlohn Roosters sind sogar mit drei Siegen in Serie nach Wolfsburg gefahren, mussten sich den Grizzlies aber mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:1) geschlagen geben. Philipp Mass (14.), Darren Archibald (43.) und Spencer Machacek (55.) erzielten die Treffer für die Gastgeber. Sven Ziegler traf zum zwischenzeitlichen 1:1 für die Roosters (30.). Der Anschlusstreffer zum 2:3 durch Casey Bailey (59.) kam zu spät.

Die Roosters haben es damit verpasst, die Kölner Haie in der Tabelle zu überholen und bleiben mit 29 Punkten Zehnter. Doe Grizzlies liegen mit 38 Punkten auf Rang fünf.

DEG verliert Heimspiel gegen Augsburger Panther

Weiter auf Rang acht liegt die Düsseldorfer EG. Zu den bereits gesammelten 32 Punkten sind am Freitag aber keine hinzugekommen. Die DEG unterlag den abtstiegsbedrohten Augsburger Panthern mit 0:2 (0:0, 0:0, 0:2).

Lange taten sich beide Mannschaften im Angriff schwer, sodass es lange torlos blieb. Erst in der 52. Minute traf Marcel Barinka zur Augsburger Führung. Die DEG stemmte sich gegen die drohende Niederlage und nahm in den letzten Minuten den Torhüter vom Eis. Der Ausgleich sollte jedoch nicht mehr fallen, stattdessen traf Augsburgs Adam Payerl ins leere Tor (60.).

Am Sonntag reisen die Düsseldorder in die Hauptstadt und treffen dort auf die Eisbären Berlin (14 Uhr).

Quelle: lt