Krefeld kassiert klare Niederlage gegen München

Krefelds Goalie Dimitri Paetzold (l.) und Yannic Seidenberg (München) beobachten konzentriert das Spielgeschehen.

Krefeld kassiert klare Niederlage gegen München

  • Krefeld Pinguine unterliegen EHC München
  • Iserlohn Roosters verlieren gegen Augsburg
  • Wintergame: Kölner Haie gegen DEG am Samstag

Krefeld Pinguine - EHC München 2:5 (1:2, 0:2, 1:1)

Statistik

Eishockey · DEL 38. Spieltag 2018/2019

Freitag, 11.01.2019 | 19.30 Uhr

Wappen Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine

Pätzold – Lefebvre, Ankert, Trivellato, Bruggisser, Noonan, Bettauer – Costello, Pietta, Berglund, Kabanov, Mahbod, Hanson, Kuhnekath, Miller, Schymainski, Riefers, Ewanyk, Trettenes

2
Wappen EHC Red Bull München

EHC Red Bull München

Reich – Button, Aulie, Y. Seidenberg, Abeltshauser, Bodnarchuk, Joslin, Quaas – M. Wolf, Hager, Ehliz, Mauer, Voakes, Kastner, Parkes, Stajan, Shugg, Eder, Eder, Mayenschein

5

Fakten und Zahlen zum Spiel

Krefeld Pinguine EHC Red Bull München
Überzahl 3 Überzahlsituationen, 0 Tore 2 Überzahlsituationen, 0 Tore
Strafminuten 4 Min. 6 Min.

Strafen:

  • Shugg - 2 Min. - Haken
  • Abeltshauser - 2 Min. - Beinstellen
  • Joslin - 2 Min. - Hoher Stock
  • Mahbod - 2 Min. - Halten des Stocks
  • Ankert - 2 Min. - Beinstellen

Tore:

  • 1:0 (9:24) Bettauer (Hanson)
  • 1:1 (16:27) Bodnarchuk (Hager)
  • 1:2 (18:52) Joslin (Voakes)
  • 1:3 (21:51) Kastner (Voakes)
  • 1:4 (32:39) Mayenschein (Mauer, Eder)
  • 2:4 (42:59) Costello (Lefebvre, Berglund)
  • 2:5 (58:45) Mauer (Kastner, Aulie) ENG

Zuschauer:

  • 5.146

Schiedsrichter:

  • Daniel Piechaczek, Aleksi Rantala,

Stand der Statistik: Freitag, 11.01.2019, 21:52 Uhr

Die Krefeld Pinguine haben am 38. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga eine klare Heimniederlage kassiert. Gegen den EHC München zog das Team von Coach Brandon Reid am Freitag (11.01.2019) deutlich mit 2:5 den kürzeren. Dennoch haben die Pinguine nach dreijähriger Durststrecke weiterhin gute Chancen, die Playoffs in dieser Spielzeit zu erreichen. Auf den Elften Nürnberg haben die Seidenstädter immerhin noch zehn Punkte Vorsprung.

Zunächst lief gegen die Bayern alles nach Plan. James Bettauer hatte die Hausherren in der zehnten Minute in Führung gebracht. Doch in nur zweieinhalb Minuten drehten die Gäste durch Andrew Bodnarchuk und Derek Joslin die Partie kurz vor Ende des ersten Drittels. Maximilian Kastners Treffer war kurz nach Beginn des zweiten Abschnitts die kalte Dusche. Jakob Mayenschein erhöhte elf Spielminuten später auf 1:4.

Kurz keimte noch einmal Hoffnung beim überwiegenden Teil der 5.146 Zuschauer auf, als Chad Costello im Schlussdrittel den Anschlusstreffer markierte, doch Frank Mauer machte kurz vor Spielende alles klar.

Iserlohn Roosters - Augsburger Panther 2:4 (0:0, 1:1, 1:3)

Statistik

Eishockey · DEL 38. Spieltag 2018/2019

Freitag, 11.01.2019 | 19.30 Uhr

Wappen Iserlohn Roosters

Iserlohn Roosters

Hovinen – Yeo, Todd, Dotzler, C. Fischer, Ellerby, D. Orendorz, Bappert – Camara, Matsumoto, Friedrich, Caporusso, Trupp, Dmitriev, Bergmann, Weidner, Florek, Lautenschlager, Turnbull

2
Wappen Augsburger Panther

Augsburger Panther

Keller – Haase, Sezemsky, Tölzer, Lamb, Rogl, McNeill – White, LeBlanc, Hafenrichter, Holzmann, Gill, Fraser, Schmölz, Bullnheimer, Detsch, Trevelyan, Stieler, Payerl

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Iserlohn Roosters Augsburger Panther
Überzahl 5 Überzahlsituationen, 0 Tore 4 Überzahlsituationen, 1 Tor
Strafminuten 10 Min. 12 Min.

Strafen:

  • Dotzler - 2 Min. - Beinstellen
  • Payerl - 2 Min. - Stockschlag
  • Holzmann - 2 Min. - Beinstellen
  • Caporusso - 2 Min. - Unnötige Härte
  • White - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Sezemsky - 2 Min. - Haken
  • Camara - 2 Min. - Stockschlag
  • LeBlanc - 2 Min. - Stockschlag
  • Yeo - 2 Min. - Behinderung
  • Tölzer - 2 Min. - Halten
  • Camara - 2 Min. - Stockschlag

Tore:

  • 0:1 (25:56) Tölzer (Payerl, Stieler)
  • 1:1 (35:50) Todd (Yeo, Bergmann)
  • 2:1 (41:55) Caporusso (Trupp, Dmitriev)
  • 2:2 (49:30) Trevelyan (LeBlanc, Payerl)
  • 2:3 (55:12) Trevelyan (Haase, Lamb) PP1
  • 2:4 (59:29) McNeill (Payerl) ENG

Zuschauer:

  • 4.254

Schiedsrichter:

  • Stephan Bauer, Michael Klein,

Stand der Statistik: Freitag, 11.01.2019, 21:51 Uhr

Auch für Iserlohn war am Freitagabend nichts zu holen. Gegen die Augsburger Panther waren die Roosters im letzten Drittel zwar mit 2:1 in Führung gegangen. Doch drei Gegentreffer in den letzten zehn Minuten drehten die Partie noch zugunsten der Gäste. Durch die Niederlage rutschte Iserlohn auf den vorletzten Tabellenplatz.

Wintergame: Eishockey-Spektakel in Köln

Ein Spektakel erwartet die Eishockey-Fans am Samstag beim Wintergame. Der aktuelle Rangvierte der DEL aus Köln empfängt im Fußball-Stadion zu Müngersdorf den Dritten, Düsseldorfer EG (16.30 Uhr). Neben der vorgezogenen Partie des 50. Spieltages erwartet die Zuschauer ein vielfältiges Rahmenprogramm.

Stand: 11.01.2019, 20:12