DEL: Souveräner Sieg für Krefeld, Iserlohn gewinnt NRW-Duell gegen DEG

Dominik Tiffels (Krefeld Pinguine) jubelt mit seiner Mannschaft.

DEL: Souveräner Sieg für Krefeld, Iserlohn gewinnt NRW-Duell gegen DEG

Die Krefeld Pinguine haben gegen Augsburg einen souveränen und wichtigen 3:1-Sieg gefeiert. Im NRW-Duell am Sonntagabend schlugen die Iserlohn Roosters die Düsseldorfer EG ebenfalls mit 3:1.

Iserlohn Roosters - Düsseldorfer EG 3:1 (0:0, 2:1,1:0)

Beide Mannschaften starteten engagiert ins NRW-Duell. Während die Iserlohn Roosters deutlich mehr Torschüsse abfeuerten, hatte die Düsseldorfer EG die beste Chance des ersten Drittels. Alex Barta setzte nach einem Querpass von Brendan O'Donnell den Puck an den Pfosten.

Kurz nach der Pause brachte Kristopher Foucault seine Iserlohner in Führung. Ein langer Pass landete mit etwas Glück bei Foucault, der den Puck souverän an Düsseldorfs Schlussmann Hane vorbei ins Tor der DEG setzte (23.). Die Düsseldorfer EG kam zwar zum verdienten Ausgleich durch Daniel Fischbuch (31.), kassierte aber nur zwei Minuten später erneut einen Gegentreffer. Casey Baily brachte die Iserlohner wieder in Führung (33.).

Im Schlussdrittel war erneut Kristopher Foucault erfolgreich und entschied damit die Partie. Sieben Minuten vor Schluss nutzte er eine Überzahlsituation aus und besorgte den 3:1-Endstand. Damit überholen die Roosters die Haie in der Tabelle. Für Iserlohn geht es am Dienstag gegen die Straubing Tigers weiter, die DEG trifft im Rheinderby auf die Kölner Haie.

Krefeld Pinguine - Augsburger Panther 3:1 (0:0, 3:0, 0:1)

Die Pinguine aus Krefeld fanden zunächst etwas besser ins Spiel und waren in den Anfangsminuten die aktivere Mannschaft. Insbesondere in den Umschaltsituationen zeigte Krefeld gute Ansätze. Vor der ersten Pause fand Augsburg aber immer mehr ins Spiel, sodass das erste Drittel mit einem leistungsgerechten 0:0 endete.

Im zweiten Drittel dominierten die Krefeld Pinguine und erzielten folgerichtig drei Tore. Der erste Treffer fiel kurz nach der Pause: Jeremy Bracco und Dominik Tiffels spielten sich den Puck auf der rechten Außenbahn hin und her. Aus großer Distanz schloss Tiffels zum 1:0 für Krefeld ab (22.). Danach trafen Alexander Blank (35.) und Robert Sabolič (38.).

Erfolgreiches Krefelder Wochenende

Im Schlussdrittel gelang den Gästen aus Augsburg zwar noch der Anschlusstreffer durch Vinny Saponari (47.), dieser gefährdete den Krefelder Sieg aber nicht mehr. Damit geht für die Krefeld Pinguine ein erfolgreiches Wochenende zuende. Nach drei Niederlagen in Serie, siegten sie sowohl am Freitag als auch am Sonntag. Der nächste Gegner ist am Dienstag Ingolstadt.

Stand: 17.10.2021, 21:10