Letzte Chance für die Iserlohn Roosters

Justin Florek

Letzte Chance für die Iserlohn Roosters

  • Iserlohn Roosters zum Nachholspiel nach Nürnberg (Mi., 19.30 Uhr)
  • Kleine Chance auf einen Platz in den Playoffs
  • In Nürnberg gab es lange nichts zu holen

Es braucht schon ein kleines Eishockey-Wunder - soviel ist klar, wenn die Iserlohn Roosters am Mittwoch (13.02.2019, 19.30 Uhr) zum Nachholspiel des 33. Spieltags zu den Nürnberg Icetigers reisen. Elf Punkte bträgt der Rückstand aktuell auf Platz zehn, der zu den Pre-Playoff-Spielen berechtigen würde. Elf Punkte aus acht Spielen aufholen ist sehr ambitioniert, ganz unmöglich ist es nicht.

Erstes Sechs-Punkte-Wochenende der Saison

Zumal die letzten beiden Auftritte in der Liga durchaus Hoffnung machen: 3:2-Sieg am vorvergangenen Sonntag bei den Fishtown Pinguins, davor ein 5:4-Sieg gegen die Schwenningen Wild Wings. Sechs Punkte an einem Wochenende hatte es in dieser Saison zuvor noch gar nicht gegeben. Was schmerzt, ist die Bilanz davor. Da hatte es nämlich in 14 Partien nur einen einzigen Sieg gegeben - 5:2 gegen die Krefeld Pinguine am 40. Spieltag.

Daraufhin hatten sie am Seilersee die Saisonziele schon weit nach unten korrigiert. "Wir wollen nicht Letzter werden und uns vernünftig aus der Saison verabschieden", hatte Manager Wolfgang Brück verkündet.

14 Spiele in Nürnberg nacheinander verloren

Wenn es also noch etwas werden soll mit den Playoffs, dann muss in Nürnberg gepunktet werden. Das hat in der Vergangenheit nicht geklappt. Die Ice Tigers haben 14 Heimspiele (!) in Folge gegen Iserlohn gewonnen. Die letzten fünf Begegnungen gingen allesamt an Nürnberg. Mehr Angstgegner geht also nicht.

Bereits am Sonntag geht es im Heimspiel wieder gegen Nürnberg. Dazischen liegt am kommenden Freitag die Partie bei den Augsburger Panthers, ehe nächsten Mittwoch (20.2.2019) die Düsseldorfer EG nach Iserlohn kommt. Spätestens nach dieser Hammer-Woche mit vier Spielen wird man wissen, ob es noch etwas werden kann mit den Playoffs für die Roosters.

Stand: 12.02.2019, 10:14