DEL-Play-offs: Schwarzer Abend für DEG und Haie

Ingolstädter Jubel und ein enttäuschter Kölner Kai Hospelt

DEL-Play-offs: Schwarzer Abend für DEG und Haie

  • Niederlagen für Düsseldorf und Köln im Play-off-Viertelfinale.
  • Alles wieder offen zwischen DEG und Augsburg.
  • Haie nach dritter Niederlage vor dem Aus.

Zwei Niederlagen für die NRW-Vertreter im Play-off-Viertelfinale der DEL: Die Kölner Haie kassierten in Ingolstadt eine Niederlage und stehen kurz vor dem Aus. Zwischen der Düsseldorfer EG und den Augsburger Panthern ist nach dem Augsburger Sieg am Rhein wieder alles offen.

Augsburg schafft den Serienausgleich gegen Düsseldorf

Sportschau 22.03.2019 00:35 Min. ARD

Die Haie unterlagen am Freitag (22.03.2019) beim ERC Ingolstadt mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:0, 0:1) nach Verlängerung und liegen in der "best-of-seven"-Serie mit 1:3 hinten. Ingolstadt kann am Sonntag alles klar machen. Köln glich in Ingolstadt spät durch Alexander Oblinger zum 2:2 aus (55. Minute), in der Overtime sorgte dann Brandon Mashinter nach 3:26 Minuten für die Entscheidung.

Alles offen ist wieder zwischen der Düsseldorfer EG und den Augsburger Panthern. Die DEG kassierte in eigener Halle ein 1:2 (0:0, 1:2, 0:0) und damit das 2:2. Düsseldorf geriet durch einen Doppelschlag der Augsburger mit 0:2 in Rückstand. Patrick McNeill (22.) und David Stieler (23.) trafen, Ryan McKiernan gelang lediglich der Anschlusstreffer (36.).

Stand: 22.03.2019, 22:27