Iserlohn siegt in Köln - Pleiten für DEG und Krefeld

Chris Rumble (l.) von den Iserlohn Roosters im Duell mit Fabio Pfohl von den Kölner Haien.

Iserlohn siegt in Köln - Pleiten für DEG und Krefeld

  • Iserlohn gewinnt bei Kölner Haien
  • Krefeld verspielt Sieg gegen Straubing
  • Düsseldorf startet mit Heimpleite

Die Iserlohn Roosters haben das NRW-Duell bei den Kölner Haien zum Auftakt der neuen DEL-Saison knapp gewonnen. Für die Düsseldorfer EG und die Krefeld Pinguine setzte es dagegen Niederlagen.

Kölner Haie - Iserlohn Roosters 2:3 n.V. (1:0, 0:2, 1:0, 0:1)

Statistik

Eishockey · DEL 1. Spieltag 2019/2020

Freitag, 13.09.2019 | 19.30 Uhr

Wappen Kölner Haie

Kölner Haie

Wesslau – Aronson, Mo. Müller, Gagné, Zerressen, Ugbekile, Glötzl – Akeson, Matsumoto, F. Tiffels, Oblinger, Sill, Köhler, Bast, Genoway, Uvira, Palka, Dumont, Pfohl, Hanowski

2
Wappen Iserlohn Roosters

Iserlohn Roosters

Peters – Rumble, Raymond, O‘Connor, Baxmann, D. Orendorz, Buschmann – Dmitriev, Findlay, Petan, Fleischer, Sutter, Halmo, D. Weiß, Weidner, Hoeffel, Lautenschlager, Clarke, Samanski

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Kölner Haie Iserlohn Roosters
Überzahl 5 Überzahlsituationen, 1 Tor 4 Überzahlsituationen, 1 Tor
Strafminuten 31 Min. 10 Min.

Strafen:

  • Rumble - 2 Min. - Stockschlag
  • Bast - 2 Min. - Stockschlag
  • Oblinger - 2 Min. - Haken
  • Baxmann - 2 Min. - Haken
  • D. Orendorz - 2 Min. - Behinderung
  • Petan - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Uvira - 2 Min. - Unnötige Härte
  • F. Tiffels - 20 Min. - Stockstich
  • F. Tiffels - 5 Min. - Stockstich
  • Findlay - 2 Min. - Halten

Tore:

  • 1:0 (14:55) Akeson (Gagné, F. Tiffels) PP1
  • 1:1 (20:57) Sutter (Halmo, Clarke)
  • 1:2 (33:14) Sutter (Halmo, Raymond)
  • 2:2 (53:45) Akeson (Sill)
  • 2:3 (61:21) Petan (Findlay, Halmo) PP1

Zuschauer:

  • 17.456

Schiedsrichter:

  • Andreas Koch, Marian Rohatsch,

Stand der Statistik: Freitag, 20.09.2019, 17:18 Uhr

Mit einem überraschenden Auswärtssieg bei den Kölner Haien sind die Iserlohn Roosters in die Saison gestartet. Die Sauerländer setzten sich am Freitagabend (13.09.2019) mit 3:2 nach Verlängerung in der Domstadt durch.

Jason Akeson brachte die Haie in der zweiten Kölner Power-Play-Phase des ersten Drittels mit 1:0 in Führung (15.). Im zweiten Spielabschnitt drehten Brett Findlay (21.) und Brody Sutter (34.) die Partie für die Gäste. Sutter war es allerdings auch, der in der 54. Minute einen Akeson-Schuss unhaltbar für seinen Goalie zum 2:2 ins eigene Tor abfälschte. In der Verlängerung traf Alexander Petan nach 1:21 Minuten zum Sieg für die Sauerländer.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Düsseldorfer EG - Fischtown Pinguins Bremerhaven 0:1 (0:0, 0:0, 0:1)

Statistik

Eishockey · DEL 1. Spieltag 2019/2020

Freitag, 13.09.2019 | 19.30 Uhr

Wappen Düsseldorfer EG

Düsseldorfer EG

M. Niederberger – Ebner, Nowak, Urbom, Jensen, Geitner, Zanetti – Kammerer, Barta, Gardiner, L. Adam, K. A. Olimb, Nehring, Ri. Bukarts, Svensson, Flaake, L. Niederberger, Buzas, Eder, Körner

0
Wappen Fischtown Pinguins Bremerhaven

Fischtown Pinguins Bremerhaven

Pöpperle – Moore, Fortunus, Horschel, Dietz, Alber, Weber – Uher, Friesen, Feser, Verlic, Zengerle, Urbas, Mauermann, Quirk, Hooton, Gläser, Sykora, Mcmillan, Kolupaylo

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Düsseldorfer EG Fischtown Pinguins Bremerhaven
Überzahl 2 Überzahlsituationen, 0 Tore 4 Überzahlsituationen, 0 Tore
Strafminuten 8 Min. 4 Min.

Strafen:

  • Kammerer - 2 Min. - Haken
  • Urbas - 2 Min. - Spielverzögerung
  • Quirk - 2 Min. - Behinderung
  • Nowak - 2 Min. - Halten
  • Mauermann - 2 Min. - Haken
  • Flaake - 2 Min. - Halten

Tore:

  • 0:1 (47:00) Mauermann (Moore, Quirk)

Zuschauer:

  • 7.219

Schiedsrichter:

  • Lukas Kohlmüller, Andre Schrader,

Stand der Statistik: Freitag, 13.09.2019, 21:52 Uhr

Die Düsseldorfer EG ist mit einer enttäuschenden 0:1-Heimniederlage gegen die Fischtown Pinguins in die Saison gestartet. Nach zwei komplett ausgeglichenen Dritteln (29:28 Schüsse, 15:15 Saves) stand die Partie bei 0:0. Erst in der 48. Minute brach der Bann und Ross Mauermann erzielte den Führungstreffer für die Gäste. Die DEG warf in der Schlussphase alles nach vorne, nahm den Torhüter vom Feld, blieb aber ohne eigenen Treffer.

Straubing Tigers - Krefeld Pinguine 4:3 n.V. (1:1, 0:2, 2:0, 1:0)

Statistik

Eishockey · DEL 1. Spieltag 2019/2020

Freitag, 13.09.2019 | 19.30 Uhr

Wappen Straubing Tigers

Straubing Tigers

Zatkoff – Kohl, Eriksson, Renner, Brandt, Daschner, Schopper, Gläßl – Williams, M. Connolly, Mouillierat, Ziegler, Heard, Brunnhuber, Laganière, Balisy, Loibl, Turnbull, TJ Mulock, Schönberger

4
Wappen Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine

Rynnäs – Ankert, Trivellato, Riefers, Cundari, Bruggisser, Noonan – Costello, Pietta, Besse, Lagacé, Hospelt, L. Braun, Ewanyk, Postel, Kruminsch, Welsh, Hodgman, Saponari

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Straubing Tigers Krefeld Pinguine
Überzahl 3 Überzahlsituationen, 1 Tor 6 Überzahlsituationen, 1 Tor
Strafminuten 26 Min. 10 Min.

Strafen:

  • Loibl - 2 Min. - Spielverzögerung
  • Brandt - 2 Min. - Check mit dem Stock
  • Brandt - 2 Min. - Beinstellen
  • Lagacé - 2 Min. - Stockschlag
  • Riefers - 2 Min. - Check mit dem Stock
  • Williams - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Williams - 2 Min. - Stock-Check
  • Ankert - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Ankert - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Heard - 2 Min. - Hoher Stock
  • M. Connolly - 2 Min. - Check gegen den Kopf oder Nackenbereich
  • M. Connolly - 10 Min. - Check gegen den Kopf oder Nackenbereich
  • Daschner - 2 Min. - Halten
  • Besse - 2 Min. - Beinstellen

Tore:

  • 0:1 (0:16) Besse (Costello)
  • 1:1 (5:49) Turnbull (TJ Mulock, Schönberger)
  • 1:2 (26:33) Pietta (Besse, Costello) PP1
  • 1:3 (27:21) Hospelt (L. Braun, Trivellato) SH1
  • 2:3 (49:59) Laganière (Daschner, Schopper)
  • 3:3 (58:38) Laganière (Eriksson, Turnbull) PP1
  • 4:3 (60:38) Williams (M. Connolly)

Zuschauer:

  • 4.646

Schiedsrichter:

  • Sirko Hunnius, Lasse Kopitz,

Stand der Statistik: Freitag, 20.09.2019, 17:06 Uhr

Die Krefeld Pinguine haben im Auswärtsspiel bei den Straubing Tigers spät einen Sieg verspielt und am Ende 3:4 nach Verlängerung verloren. Krefelds William Besse erzielte bereits nach 16 Sekunden das erste Tor der DEL-Saison und brachte die Gäste aus Krefeld mit 1:0 in Führung. Diese hielt nur gut fünf Minuten, bis Travis Turnbull für Straubing ausglich (6.). Im zweiten Drittel nutzten die Pinguine eine Power-Play-Situation zum 2:1 durch Daniel Pietta (27.). Kai Hospelt erhöhte keine Minute später auf 3:1 (28.).

Antoine Laganière sorgte mit dem 2:3 aus Sicht der Hausherren noch einmal für Spannung (50.). In doppelter Unterzahl kassierte Krefeld kurz vor Schluss noch den 3:3-Ausgleich durch Laganière (60.). In der Verlängerung dauerte es nur 38 Sekunden bis zum Siegtreffer durch Jeremy Williams.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Iserlohn Roosters – "Es kann nur besser werden" Sportschau 11.09.2019 03:21 Min. Verfügbar bis 09.09.2020 Das Erste

Stand: 13.09.2019, 22:04

DEL | Tabelle

Team S P
1. EHC RB München 25 61
2. Straubing Tigers 25 53
3. Adler Mannheim 25 49
4. Eisbären Berlin 24 39
5. Kölner Haie 24 39
  ...    
12. Krefeld Pinguine 25 24
13. Iserlohn Roost. 25 23
14. Schwenninger WW 24 22