Haie werden nicht belohnt, Krefeld schlägt Iserlohn

Haie werden nicht belohnt, Krefeld schlägt Iserlohn

Die Krefeld Pinguine haben am Sonntag (25.11.2018) in der DEL das NRW-Duell gegen die Iserlohn Roosters mit 4:1 gewonnen. Die Kölner Haie unterlagen Meister München im Penaltyschießen, Düsseldorf verlor 1:3 gegen Straubing.

Krefeld - Iserlohn 4:1 (1:1, 1:0, 2:0)

Statistik

Eishockey · DEL 21. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 25.11.2018 | 16.30 Uhr

Wappen Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine

Pätzold – Lefebvre, Ankert, Trivellato, Bruggisser, Noonan, Bettauer – Saponari, Pietta, Schymainski, Kabanov, Berglund, Costello, Hanson, Miller, Kuhnekath, Riefers, Trettenes, Grygiel, Ewanyk

4
Wappen Iserlohn Roosters

Iserlohn Roosters

Dahm, Lange – Schmidt, Ellerby, Martinovic, C. Fischer, Yeo, Todd, D. Orendorz – Florek, Weidner, Caporusso, Camara, Matsumoto, Friedrich, Dmitriev, Trupp, Smotherman, Bergmann, Clarke, Turnbull

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Krefeld Pinguine Iserlohn Roosters
Überzahl 6 Überzahlsituationen, 2 Tore 5 Überzahlsituationen, 0 Tore
Strafminuten 76 Min. 96 Min.

Strafen:

  • Todd - 2 Min. - Beinstellen
  • Trupp - 2 Min. - Check gegen den Kopf oder Nackenbereich
  • Trupp - 10 Min. - Check gegen den Kopf oder Nackenbereich
  • Trettenes - 2 Min. - Haken
  • Miller - 2 Min. - Haken
  • Todd - 2 Min. - Zu viele Spieler
  • Costello - 2 Min. - Haken
  • Yeo - 2 Min. - Halten
  • Ellerby - 2 Min. - Beinstellen
  • Costello - 2 Min. - Haken
  • Riefers - 20 Min. - Check gegen den Kopf oder Nackenbereich
  • Riefers - 5 Min. - Check gegen den Kopf oder Nackenbereich
  • Bettauer - 2 Min. - Haken
  • Yeo - 10 Min. - Unsportlichkeit
  • Yeo - 10 Min. - Faustschlag
  • Yeo - 2 Min. - Faustschlag
  • Yeo - 2 Min. - Faustschlag
  • Yeo - 2 Min. - Faustschlag
  • Noonan - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Ewanyk - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Miller - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Miller - 10 Min. - Unnötige Härte
  • Camara - 25 Min. - Schiedsrichterbeleidigung
  • Turnbull - 20 Min. - Faustschlag
  • Turnbull - 5 Min. - Faustschlag
  • Ewanyk - 20 Min. - Faustschlag
  • Ewanyk - 5 Min. - Faustschlag

Tore:

  • 1:0 (5:39) Saponari (Pietta, Bettauer) PP1
  • 1:1 (13:33) Friedrich (Caporusso, Clarke)
  • 2:1 (35:24) Bettauer
  • 3:1 (52:39) Costello (Bruggisser, Lefebvre) PP1
  • 4:1 (58:32) Noonan ENG

Zuschauer:

  • 4.636

Schiedsrichter:

  • Michael Klein, Aleksi Rantala,

Stand der Statistik: Sonntag, 25.11.2018, 19:56 Uhr

Für Krefeld trafen Vinny Saponari, James Bettauer, Chad Costello und Garrett Noonan. Marko Friedrich war zum zwischenzeitlichen 1:1 für Iserlohn erfolgreich. Krefeld konnte mit dem Sieg einen Platz für die Pre-Playoffs festigen, Iserlohn fällt auf Rang zwölf.

Kölner Haie - EHC München 3:4 (0:3, 2:0, 1:0, OT 0:0, PEN 0:1)

Statistik

Eishockey · DEL 21. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 25.11.2018 | 17.00 Uhr

Wappen Kölner Haie

Kölner Haie

Wesslau, Weitzmann – Ellis, Sulzer, Potter, Zerressen, Tiffels, Madaisky – F. Schütz, Genoway, R. Jones, Akeson, Pfohl, Oblinger, Dumont, M. Zalewski, Uvira, Hospelt, Köhler

3
Wappen EHC Red Bull München

EHC Red Bull München

aus den Birken – Joslin, Y. Seidenberg, Aulie, Boyle, Abeltshauser, Bodnarchuk, Button – Ehliz, J. Mitchell, Parkes, Kastner, Voakes, Mauer, Mayenschein, Stajan, Shugg, Eder, Daubner, Eder

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Kölner Haie EHC Red Bull München
Überzahl 6 Überzahlsituationen, 2 Tore 6 Überzahlsituationen, 1 Tor
Strafminuten 14 Min. 14 Min.

Strafen:

  • Oblinger - 2 Min. - Stockschlag
  • Y. Seidenberg - 2 Min. - Behinderung
  • Bodnarchuk - 2 Min. - Stockschlag
  • Oblinger - 2 Min. - Beinstellen
  • Pfohl - 2 Min. - Beinstellen
  • Eder - 2 Min. - Haken
  • Aulie - 2 Min. - Hoher Stock
  • Shugg - 2 Min. - Haken
  • Parkes - 2 Min. - Beinstellen
  • Akeson - 2 Min. - Zu viele Spieler
  • Pfohl - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Stajan - 2 Min. - Unnötige Härte
  • R. Jones - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Potter - 2 Min. - Beinstellen

Tore:

  • 0:1 (2:00) Parkes (Shugg, J. Mitchell) PP1
  • 0:2 (2:46) Daubner (Mauer)
  • 0:3 (3:10) Mauer (Kastner, Voakes)
  • 1:3 (31:21) Ellis (Akeson, R. Jones) PP2
  • 2:3 (31:57) Sulzer (R. Jones, Hospelt)
  • 3:3 (42:56) Oblinger (Ellis) PP1
  • 3:4 (65:02) Kastner GWS

Zuschauer:

  • 9.456

Schiedsrichter:

  • Sirko Hunnius, Lasse Kopitz,

Stand der Statistik: Sonntag, 25.11.2018, 19:59 Uhr

Die Kölner Haie wurden für ihre Aufholjagd am Sonntag nicht belohnt. Bereits nach dem ersten Drittel lagen sie gegen den EHC München mit 0:3 zurück. Tore von Morgan Ellis, Alexander Sulzer und Alexander Oblinger brachten sie zurück ins Spiel und die Overtime. Als die torlos vorüber ging, musste das Penaltyschießen entscheiden und brachte den Erfolg für München.

DEG - Straubing 1:3 (0:2, 0:0, 1:1)

Statistik

Eishockey · DEL 21. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 25.11.2018 | 19.00 Uhr

Wappen Düsseldorfer EG

Düsseldorfer EG

Pettersson Wentzel – Mckiernan, Marshall, Köppchen, Picard, Nowak, Huß – Flaake, K. A. Olimb, Ridderwall, Descheneau, Barta, Gogulla, Henrion, Buzas, Pimm, Reiter, Laub, L. Niederberger

1
Wappen Straubing Tigers

Straubing Tigers

Vogl – Eriksson, Daschner, Seigo, Acolatse, Schopper, Renner, Dotzler – Mouillierat, M. Connolly, Williams, Laganière, Loibl, Pfleger, Wruck, Brandl, Ziegler, Brandt, Heard, Filin

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Düsseldorfer EG Straubing Tigers
Überzahl 7 Überzahlsituationen, 0 Tore 3 Überzahlsituationen, 0 Tore
Strafminuten 8 Min. 18 Min.

Strafen:

  • Seigo - 2 Min. - Stockschlag
  • Wruck - 2 Min. - Stockschlag
  • Barta - 2 Min. - Beinstellen
  • K. A. Olimb - 2 Min. - Haken
  • M. Connolly - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Acolatse - 2 Min. - Beinstellen
  • Heard - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Heard - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Henrion - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Brandt - 2 Min. - Beinstellen
  • Heard - 2 Min. - Behinderung
  • Seigo - 2 Min. - Beinstellen
  • Henrion - 2 Min. - Stockschlag

Tore:

  • 0:1 (3:39) Mouillierat (M. Connolly, Williams)
  • 0:2 (14:41) Williams (M. Connolly, Laganière)
  • 1:2 (52:45) Pimm (Flaake, Nowak)
  • 1:3 (59:07) Eriksson ENG

Zuschauer:

  • 5.521

Schiedsrichter:

  • Benjamin Hoppe, Gordon Schukies,

Stand der Statistik: Sonntag, 25.11.2018, 21:23 Uhr

Auch für die Düsseldorfer EG reichte es am Sonntag nicht zum Sieg. Gegen die Straubing Tigers bissen sich die Düsseldorfer beim 1:3 (0:2; 0:0; 1:1) vor 5.521 Zuschauern bis zur Schlusssirene die Zähne aus. Die Gäste aus Niederbayern nutzten ihre wenigen Chancen konsequent und zählen nun neben Wolfsburg und Iserlohn zum Kreis der DEL-Teams, welche gegen die DEG drei volle Punkte einfahren konnten. Den Düsseldorfer Treffer erzielte Braden Pimm in der 53. Minute.

Stand: 25.11.2018, 21:34

DEL | Tabelle

Team S P
1. Eisbären Berlin 0 0
1. Augsburger P. 0 0
1. Kölner Haie 0 0
1. Iserlohn Roost. 0 0
1. Krefeld Pinguine 0 0
  ...    
1. Düsseldorfer EG 0 0
1. Ping. Brem. 0 0
1. Nürnberg Ice T. 0 0