Erster Auswärtssieg für Roosters, DEG verliert

Dustin Friesen (Nr.14, Ingolstadt) gegen Jordan Smotherman (Nr.16, Iserlohn)

Erster Auswärtssieg für Roosters, DEG verliert

  • Iserlohn Roosters feiern ersten Auswärtssieg der DEL-Saison
  • Roosters gewinnen 4:3 n.V. beim ERC Ingolstadt
  • Düsseldorfer EG verliert 3:4 bei den Fischtown Pinguins
  • 1000. DEL-Spiel für Patrick Köppchen

ERC Ingolstadt - Iserlohn Roosters 3:4 n.V.

Statistik

Eishockey · DEL 22. Spieltag 2018/2019

Dienstag, 27.11.2018 | 19.30 Uhr

Wappen ERC Ingolstadt

ERC Ingolstadt

J. Reimer – Sullivan, Edwards, Friesen, F. Wagner, Jobke, Kohl, Koistinen – D‘Amigo, Cannone, Garbutt, L. Braun, Olson, M. Collins, Ramoser, Taticek, Greilinger, Elsner, Wohlgemuth, Kelleher

3
Wappen Iserlohn Roosters

Iserlohn Roosters

Hovinen – Todd, Yeo, C. Fischer, Martinovic, Ellerby, Schmidt, D. Orendorz – Smotherman, Trupp, Dmitriev, Caporusso, Matsumoto, Bergmann, Friedrich, Weidner, Florek, Turnbull, Clarke, Lautenschlager

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
Überzahl 4 Überzahlsituationen, 1 Tor 3 Überzahlsituationen, 1 Tor
Strafminuten 6 Min. 8 Min.

Strafen:

  • C. Fischer - 2 Min. - Beinstellen
  • Ellerby - 2 Min. - Beinstellen
  • C. Fischer - 2 Min. - Beinstellen
  • Wohlgemuth - 2 Min. - Halten
  • L. Braun - 2 Min. - Stockschlag
  • Todd - 2 Min. - Spielverzögerung
  • Greilinger - 0 Min. - Beinstellen

Tore:

  • 0:1 (21:13) Friedrich
  • 1:1 (25:59) Sullivan (Greilinger, Taticek)
  • 2:1 (31:26) Garbutt (Greilinger, Kelleher) PP1
  • 2:2 (45:26) Dmitriev (Smotherman, Trupp)
  • 2:3 (49:30) Bergmann (Matsumoto, Turnbull)
  • 3:3 (56:20) Kohl (Greilinger)
  • 3:4 (61:28) Caporusso (C. Fischer, Matsumoto) PP1

Zuschauer:

  • 3.531

Schiedsrichter:

  • Stephan Bauer, Marian Rohatsch,

Stand der Statistik: Dienstag, 27.11.2018, 22:00 Uhr

Die Iserlohn Roosters schöpfen im Kampf um die Pre-Play-offs wieder etwas Hoffnung. Iserlohn feierte am Dienstag (27.11.2018) in Ingolstadt mit 4:3 n.V. (0:0, 1:2, 2:1, 1:0) den ersten Auswärtssieg der Saison - und das am 22. Spieltag.

Luigi Caporusso (62.) sorgte in der Verlängerung für die Entscheidung, zuvor hatten Marko Friedrich (22.), Alexej Dmitriev (46.) und Lean Bergmann (50.) getroffen. Zuletzt hatten die Roosters aus sieben Spielen nur einen Sieg geholt.

Fischtown Pinguins - Düsseldorfer EG 4:3

Statistik

Eishockey · DEL 22. Spieltag 2018/2019

Dienstag, 27.11.2018 | 19.30 Uhr

Wappen Fischtown Pinguins Bremerhaven

Fischtown Pinguins Bremerhaven

Pöpperle – Moore, Fortunus, Nicolas Jensen, Lavallée, Weber, Alber, Rumble – Urbas, Zengerle, Verlic, Nehring, Friesen, Feser, Hoeffel, Mcmillan, Schwartz, Hooton, Quirk

4
Wappen Düsseldorfer EG

Düsseldorfer EG

Pettersson Wentzel – Köppchen, Picard, Mckiernan, Marshall, Nowak, Huß – Descheneau, Barta, Gogulla, Flaake, K. A. Olimb, Ridderwall, Henrion, Buzas, Pimm, Reiter, Laub, L. Niederberger

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Fischtown Pinguins Bremerhaven Düsseldorfer EG
Überzahl 2 Überzahlsituationen, 1 Tor 5 Überzahlsituationen, 2 Tore
Strafminuten 10 Min. 4 Min.

Strafen:

  • Friesen - 2 Min. - Beinstellen
  • Huß - 2 Min. - Beinstellen
  • Alber - 2 Min. - Beinstellen
  • Marshall - 2 Min. - Beinstellen
  • Lavallée - 2 Min. - Unkorrekter Körperangriff
  • Feser - 2 Min. - Stockschlag
  • Hoeffel - 2 Min. - Halten des Stocks

Tore:

  • 0:1 (9:46) Ridderwall (K. A. Olimb, Nowak) PP1
  • 1:1 (12:06) Nehring (Urbas, Nicolas Jensen) PP1
  • 2:1 (14:32) Feser (Friesen, Nehring)
  • 3:1 (19:09) Nehring (Friesen)
  • 3:2 (34:07) Gogulla (Mckiernan, Pimm) PP1
  • 3:3 (44:34) Buzas (Flaake, Marshall)
  • 4:3 (46:01) Moore (Urbas, Zengerle)

Zuschauer:

  • 4.288

Schiedsrichter:

  • Lasse Kopitz, Volker Westhaus,

Stand der Statistik: Dienstag, 27.11.2018, 21:56 Uhr

Die Düsseldorfer EG verlor mit 3:4 (1:3, 1:0, 1:1) bei den Fischtown Pinguins und ist nun seit drei Spielen ohne Sieg. Patrick Köppchen bestritt dabei sein 1000. Spiel in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL). Zuvor hatten dieses Kunststück nur Mirko Lüdemann, Niki Mondt und Daniel Kreutzer vollbracht.

"Es ist schön, das geschafft zu haben, aber viel wichtiger ist, dass ich immer noch fit bin", sagte Köppchen. Der 38-Jährige soll am Freitag im Heimspiel gegen Meister EHC Red Bull München von DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke auf dem Eis geehrt werden.

Carl Ridderwall (10.) hatte Düsseldorf vor 4.288 Zuschauern in Führung gebracht, Chad Nehring (13./20.) und Justin Feser (15.) lenkten das Spiel aber noch im ersten Drittel in Richtung der Norddeutschen. Philip Gogulla (35.) und Patrick Buzas (45.) sorgten für den Düsseldorfer Ausgleich, ehe Michael Moore (47.) den Siegtreffer erzielte.

red | Stand: 27.11.2018, 22:15